Bunte Kartoffelpfanne mit Banane


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 15.03.2005



Zutaten

für
400 g Gehacktes
1 große Zwiebel(n)
6 Kartoffel(n)
1 Paprikaschote(n)
1 Zucchini
1 Banane(n)
1 EL Olivenöl
2 EL Mangochutney
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Kartoffeln schälen, würfeln und kurz in wenig Wasser dünsten, bis sie fast gar sind. Die Zwiebel klein hacken und in Olivenöl andünsten. Hack dazugeben und klein schmoren. Wenn es noch halb roh ist, kleingeschnittene Paprika und Zucchini dazugeben. Salzen und Pfeffern. Paprika und Zucchini bissfest garen, Kartoffeln unterheben. Mit Mangochutney abschmecken, kleingeschnittene Banane zugeben, unterrühren und auf den Tisch.
Das Rezept reicht für zwei verfressene Kinder und ihre Eltern.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Marion28

Das Gericht ist wirklich sehr lecker!!! Habe nur die Kartoffeln gleich in Gemüsebrühe gegart. Und in die Pfanne Tomatenmark und Ajvar dazugetan. Ansonsten habe ich mich an das Rezept gehalten. Würzen kann man ja immer wie man will. Die Idee mit der Banane ist ausgezeichnet! Man darf es eben nicht jedem gleich erzählen das da Bananen drin sind.haha

28.07.2013 17:42
Antworten
Barolinchen

Hallo Sathie, habe heute Dein Rezept nachgekocht . Ein sehr leckeres, schnell zuzubereitendes und auch noch gesundes Gericht. Kinder mögen es, weil es ein wenig süß schmeckt ;-) ! Danke für das kreative Rezept! LG Silvia

06.05.2012 20:36
Antworten
steffi2705

Hallo, per Zufallsrezept bin ich letzte Woche auf dieses Rezept gestoßen. Zunächst war ich skeptisch. Ich musste mich eines Besseren belehren lassen. Es schmeckt wirklich lecker. Das mache ich bestimmt mal wieder. Göga war auch ganz begeistert. Liebe Grüße Steffi

20.01.2010 15:40
Antworten
kstern

Wirklich lecker! Die meisten können wahrscheinlich nichts mit der Banane anfangen. Aber ruhig versuchen! (Toast Hawai, wäre schließlich auch kein Toast Hawai ohne die Ananas.) Leider hatte ich kein Mango-Chutney und wollte auf die Schnelle keines kochen. Also habe ich das ganze einfach mit etwas Essig, Zucker, Knoblauch, gehacktem Ingwer, Chilipulver, Zimt und Nelkenpulver abgeschmeckt. (So würde ich beispielsweise mein Mango-Chutney würzen. Hoffe, ich habe das Gericht nicht allzusehr verfälscht.) Ist übrigens auch ein Rezept für Ernährungsbewußte, wenn man statt Hackfleisch Tatar benutzt. Und schnell geht es auch noch! Also absolut empfehlenswert. LG kstern

06.10.2005 16:58
Antworten