Göttlicher Krabbensalat mit Nordseekrabben


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.19
 (57 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 15.03.2005 256 kcal



Zutaten

für
1 Becher Joghurt (Magermilchjoghurt)
½ Becher süße Sahne
2 EL Tomatenketchup
2 EL Olivenöl
½ Zehe/n Knoblauch
150 g Nordseekrabben
3 Ei(er), hartgekocht
Salz
1 TL Zucker
1 Prise(n) Pfeffer
½ Dose Mandarine(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
256
Eiweiß
15,14 g
Fett
17,99 g
Kohlenhydr.
8,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Sahne und Joghurt mit dem Ketchup und Öl verrühren. Die halbe Zehe Knoblauch ganz fein hacken und dazugeben. Mandarinen abtropfen lassen und mit Küchenkrepp abtupfen, in der Mitte zerschneiden, erst ganz zum Schluss dazugeben, da der Salat sonst zu schnell verwässert. Die hartgekochten Eier in Scheiben schneiden, die Krabben zufügen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. 1 Stunde ziehen lassen.
Den Salat mache ich immer zu Grillabenden und als Beilage zu Fondue, dazu reiche ich noch Baguette.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CBR-Lutzi

Den Tipp von Krümelchen66 finde ich sehr interessant. Leider habe ich heute keine Mandarinen + keine Weintrauben. Werde ihn mit kleingeschnittenen Pfirsich-Hälften testen. Morgen bekomme ich frische Krabben + mein Sohn kommt zum Mittagessen. Ich werde berichten. Zuerst mal lieben Dank für das Rezept!!

19.01.2021 15:52
Antworten
ypsilang

Hallo, der wird lecker :-) hab noch einen Spritzer Tabasco hinzugefügt, passt auch gut, LG

17.02.2020 14:40
Antworten
Grilllisel

So! Den probiere ich aus zu Weihnachten! Dann gibts sicherlich Sterne und Bild...bin gespannt LG

12.12.2017 11:40
Antworten
sünnenkringel

Mein Lieblingskrabbensalat - immer wieder lecker! Schmeckt frisch genauso gut wie einen Tag später gut durchzogen. Ich mache den Salat aber grundsätzlich mit der Hälfte der Soße oder verdopple die Krabben. Ich habe den Salat auch schon mit kaltem Hühnchenfleisch gemacht, schmeckt total lecker. Erinnert an Buffets von Familienfeiern aus der Kindheit :-) Danke für das Rezept vom Sünnenkringel

27.10.2017 16:34
Antworten
martom2

Oh danke - vakuumieren war das Zauberwort :-) ! Daran habe ich garnicht gedacht. Guter Tipp, jetzt werde ich loslegen :-)

15.05.2018 20:44
Antworten
ulkig

Hallo Bergkoerle, Der Salat schmeckte uns wirklich gut, ich habe die Eier allerdings auch gewürfelt und die Schälchen mit Salatblättern ausgelegt. lieben Gruß Ulkig

04.08.2006 12:53
Antworten
panikmacher

Habe diesen Salat u.a. zum Geburtstagsfeier gemacht und allem hat sehr gut geschmeckt. Danke für das Rezept. LG Panik

30.04.2006 11:39
Antworten
Schokoliese

Hallo! Hatte Weihnachten eine Fischplatte und diesen super Salat dazu gereicht. Ich sage Euch unsere Familie hat mir kaum was übrig gelassen. Nur muß ich sagen habe ich vergessen die Mandarinchen hineinzugeben, aber er auch ohne super lecker. Gruß Schokoliese

31.12.2005 04:52
Antworten
Bergkoerle

Hallo Pawo ! Ich bin süchtig nach diesem Salat... einfach nur lecker !! Ist eigentlich egal mit den Eierscheiben,da sie sowieso beim Umrühren auseinanderfallen. Gewürfelt sieht es aber leckerer aus. Hast schon recht. Gruß Bergkoerle

25.03.2005 22:01
Antworten
Pawo-

Hallo Bergkoerle, kommen die kompletten Eierscheiben in den Salat? Kann ich mir nicht so richtig vorstellen. Ansonsten hört sich's lecker an. Werde das Rezept am Wochenende mal ausprobieren, ohne Deine Antwort aber wahrscheinlich mit kleingeschnittenen Eiern? Gruß Pawo

16.03.2005 19:55
Antworten