Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.03.2016
gespeichert: 3 (0)*
gedruckt: 48 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 19.08.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

500 g Tagliatelle
50 g Kokosflocken
250 ml Wasser, kochendes
50 g Erdnüsse, ungesalzen
100 g Paprikaschote(n), rot oder gelbe
100 g Möhre(n)
100 g Ananas, frisch
1/4 Dose/n Mais
2 Zehe/n Knoblauch
3 EL Öl
100 g Schlagsahne
100 g Crème fraîche
1/2 TL Zimt
  Curry
  Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. Ruhezeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kokosflocken in einem geeigneten Gefäß mit kochendem Wasser übergießen und pürieren. Dabei sollen die Kokosflocken nicht komplett zerkleinert werden, sondern es dient lediglich dem besseren Aufschluss. Nach 10 Minuten die Kokosmilch durch ein Geschirrtuch abseihen und zur Seite stellen.

Die Möhren putzen und ggf. schälen, die Paprika putzen und beides zusammen mit der Ananas in kleine Stücke schneiden. Den Knoblauch pressen oder besser klein hacken.

Die Tagliatelle nach Packungsanleitung al dente kochen.

Zunächst die Erdnüsse in einer großen, hohen Pfanne ohne Fett rösten. Diese anschließend herausnehmen und zur Seite stellen.

Das Öl in derselben Pfanne erhitzen und die Möhren, Paprika und Ananas bei großer Hitze anbraten. Zum Schluss den Knoblauch hinzufügen, kurz mit erhitzen und alles mit der Kokosmilch ablöschen. Die Sahne und die Crème fraîche hinzufügen, vermengen und etwas einkochen lassen, bis eine leicht cremige Konsistenz erreicht ist. Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken und Zimt unterrühren. Zum Schluss die Erdnüsse und den Mais hinzufügen und mit den Tagliatelle vermengen.

Tipp: Wenn man merkt, dass die Soße nicht genügend eindickt bzw. die Zeit fehlt, kann man sie alternativ auch kurz pürieren (Achtung: Es soll keine homogene Masse werden!).