Maisbrötchen, kalorienarm, kohlenhydratreduziert


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Mit Mais aus der Dose und Flohsamenschalen

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 12.03.2016



Zutaten

für
3 kl. Dose/n Mais
40 g Flohsamenschalen
20 g Dinkelvollkornmehl oder Weizenvollkornmehl
40 g Dinkelkleie oder Weizenkleie
3 g Trockenhefe
1 Prise(n) Salz
2 Eiweiß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Den Mais abgießen und mit einem Stabmixer pürieren. Mehl, Kleie, Flohsamenschalen, Salz und Hefe miteinander mischen. Das Eiweiß unter den pürierten Mais mischen. Nun nach und nach die Mehlmischung zum Püree geben. Je nach Konsistenz etwas warmes Wasser hinzufügen (ca. 50 - 80 ml). Den Teig mit den Knethaken weiter verrühren, zum Schluss kurz mit den Händen kneten. Nun den Teig für ungefähr eine viertel Stunde ruhen lassen.

Teigstücke von 70 Gramm abwiegen, Brötchen formen und auf das Backblech setzen. Die Brötchen noch einmal kräftig mit einer Blumenspritze mit Wasser besprühen und dann bei 200 Grad Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Koala-Tierchen

Eines dieser Rezepte werde ich mit Sicherheit demnächst ausprobieren :)

01.04.2017 08:26
Antworten
Voll-Korn

Hallo, vielen Dank für den ausführlichen Kommentar. Die Maisbrötchen waren der "Anfang", mittlerweile habe ich ein bisschen hin-und hergetüftelt mit Zutaten. So habe ich zwei weitere Rezepte eingestellt, die mir geschmacklich wesentlich mehr zusagen. Einmal die High Protein-Brötchen und einmal die Weiße Bohnen-Linsen-Brötchen. Letzteres Rezept ist für mich geschmacklich der Favorit, vielleicht wäre das eine Alternative!? Liebe Grüße, Christina

17.03.2017 16:14
Antworten
Koala-Tierchen

Ich habe mich gestern an dem Rezept versucht und wie in den Kommentaren vermerkt 3 Maisdosen à 150g verwendet. Leider war das Endresultat in seiner Konsistenz sehr gewöhnungsbedürftig: von außen angenehm krösch, von innen fast roh. Auch ein halbieren und toasten der Brötchen hat daran nichts geändert. Ich muss jedoch gestehen, dass ich gemahlene Chiasamen statt der Flohsamenschalen verwendet habe, was vielleicht der Grund gewesen sein könnte. Außerdem wollte ich eine "normale" Brötchengröße und habe daher nur 6 Brötchen aus dem Teig formen können. Drei Punkte gibt es dennoch, denn der Geschmack war interessant und eigentlich ganz lecker. Mit Butter, Frischkäse oder Käse war der Geschmack gut, Wurst oder einen anderen salzigen Belag kann man beim besten Willen nicht auf das Brot legen, da die Süße des Maises schon deutlich hervortritt.

17.03.2017 14:15
Antworten
Voll-Korn

Es kommen ca 9-10 kleine Brötchen heraus.

12.03.2017 21:33
Antworten
Voll-Korn

Entschuldigung, ich habe leider keine Benachrichtigung von Chefkoch bekommen, dass hier ein Kommentar steht- nun schon länger stand - ist sonst nicht meine Art nicht zu antworten, sorry!! Gemeint ist eine 150g Dose Mais.

12.03.2017 21:32
Antworten
mortitia

Schade, dass hier keine Antwort gekommen ist. Ich würde das Rezept gern ausprobieren, aber eine "kleine Dose" kann irgendwas zwischen 100 und 250g sein... Also in Summe 450g Unterschied werden wohl Mut den restlichen Zutaten nicht zusammenpassen. So ist das Rezept wertlos. Steht doch auf jeder Dose drauf, wieso schreibt der Autor nicht einfach das (abgetropfte) Gewicht hin? Schade.

12.03.2017 11:35
Antworten
xKillerPandax3

Ich glaube mit einer kleinen Dose sind diese minidosen von Bonduell gemeint.

08.04.2016 20:52
Antworten
janinak3003

Hallo Voll-Korn, das Rezept klingt sehr interessant. Wie viele Brötchen kommen ungefähr bei der angegeben Zutaten-Menge raus und wie groß ist eine 'kleine Dose' Mais?! ;) Ich freue mich schon darauf, das Rezept auszuprobieren :) Viele Grüße

14.03.2016 16:13
Antworten