Mini Striezel aus Germteig


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ergibt ca. 10 Striezel

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 18.03.2016



Zutaten

für

Für den Hefeteig: (Germteig)

1 kg Mehl
100 g Butter
1 ½ TL, gestr. Salz
1 Würfel Hefe (Germ), 42 g
100 g Puderzucker (Staubzucker)
500 ml Milch
2 Ei(er)

Außerdem:

1 Ei(er) zum Bestreichen
Hagelzucker
Mandelsplitter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Mehl in eine Schüssel geben und eine kleine Mulde graben. In diese Mulde den Germ bröseln. Eine Prise Zucker darauf streuen (den mag er nämlich total gerne) und die Mulde mit lauwarmem Wasser auffüllen. Dann die Mulde wieder dünn mit Mehl bedecken. Ein Tuch über die Schüssel geben und die Schüssel an einen warmen Ort stellen oder in den Ofen und dort nur die Lampe einschalten. Dann cirka 15 Minuten warten. Irgendwann platzt dann die Mehlschicht auf und ein kleiner Germvulkan ist ausgebrochen! Perfekt!

Jetzt das Salz ins Mehl geben. Irgendwo auf der Seite. Die Butter schmelzen und mit der Milch aufgießen. Und jetzt wird alles zusammengefügt. Mehlgemisch, Butter-Milchgemisch, Eier und Zucker. Kneten was das Zeug hält. Mehl bereit halten, falls etwas eingeknetet werden muss. Wenn die Eier z. B. größer sind, kann der Teig ein wenig klebrig sein, dann einfach ein wenig Mehl dazugeben. Es sollte alles schön knetbar und weich sein, ohne zu kleben. Dann muss der Germteig sich erst mal ausruhen. In eine Schüssel legen, zudecken und wieder an den warmen Ort stellen. Nach ca 1 Stunde ist der Teig ausgeruht und ziemlich gewachsen! Sicher auf das Doppelte. Herausnehmen und jetzt sind der Phantasie keine Grenzen mehr gesetzt. Es kann ein riesen Striezel geformt werden oder viele kleine. Oder Kipferl. Oder Knöpfe. Oder Hasen oder Osternester.

Dann kommen die Gebilde auf ein Blech. Wieder zudecken. Sie mögen noch ca 1/2 Stunde rasten. In der Zwischenzeit den Ofen auf 180 Grad O/U vorheizen.

Nach der Ruhephase die Teiglinge mit verquirltem Ei bestreichen und mit Hagelzucker oder Mandelblättchen bestreuen. 20 - 25 Minuten backen. Wenn alle schön goldgelb sind, sind sie auch schon fertig.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

genovefa56

Hallo dieses Rezept kenne ich auch, sehr fein... hier hab ich 3 Stück davon gemacht. Lg. Grete

02.11.2016 18:54
Antworten
Patrik-Flatz

Hab das Rezept ausprobiert und es hat auf Anhieb geklappt. Wenn man noch 2 Teelöffel Vanillekonzentrat hinzufügt, ergibt es eine schöne Gelbe Farbe unt ein dezentes Vanillearoma. Hat allen geschmeckt.

27.06.2016 14:57
Antworten
spendi

Hallo Kathi, das freut mich sehr, dass dir die Minis gut gelungen und geschmeckt haben! Die Backzeit ist von Ofen zu Ofen sehr unterschiedlich! Generell kann man sagen, wenn sie goldbraun sind, sind sie fertig! Bei meinem neuen Ofen ist die Backzeit um ganze 5 Minuten verkürzt!! GlG, Spendi

05.05.2016 19:10
Antworten
GourmetKathi

Ich habe noch Rosinen dazu gemischt. Den Vorteig habe ich mir gespart, es klappt bei mir mit Germteig auch so immer. Leider habe ich die Mini-Striezel etwas zu lange gebacken. Sie waren aber sehr lecker, nur etwas zu dunkel. GlG Kathi

04.05.2016 17:16
Antworten