Sesam-Cracker


Rezept speichern  Speichern

vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 17.03.2016 307 kcal



Zutaten

für
200 g Weizenmehl
100 ml Wasser, warmes
5 EL Sonnenblumenöl
3 EL, gestr. Sesam
1 TL, gestr. Salz
½ TL, gestr. Pfeffer, weißer

Nährwerte pro Portion

kcal
307
Eiweiß
7,08 g
Fett
14,37 g
Kohlenhydr.
36,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 17 Minuten
Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Das Mehl mit Sesam, Salz und Pfeffer mischen. Langsam das Öl und das Wasser hinzugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig hauchdünn darauf verstreichen. Ca. 12 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen und in Stücke brechen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Biomaus22

Super leckeres und einfaches Rezept

11.09.2017 19:40
Antworten
FriederF

Es ist fast zu viel Flüssigkeit, wenn man aus Wasser und Öl eine Emulsion erstellt. Klappt toll.

24.10.2019 18:21
Antworten
WastelK

... hat aber auch sehr lecker geschmeckt. Wahrscheinlich ist ihnen nur ein Schreibfehler bei der Wassermenge unterlaufen? Oder soll man ihn auswalken? Auf alle Fälle lecker! Danke im Voraus für Ihre Antwort und das Einstellen des Rezeptes! Gruß

03.06.2017 09:51
Antworten
WastelK

Hallo Frau Wenzel! Ich hab die Cracker gemacht (allerdings mit weniger Pfeffer). Könnten Sie bitte nochmal die Flüssigkeitsmenge überprüfen ??? - ich konnte den Teig unmöglich "verstreichen" dafür war er viel zu fest. Ich hab ihn einfach ausgewalkt - das ging sehr gut

03.06.2017 09:47
Antworten
Caiman

Super lecker! Ich hab lediglich etwas mehr Öl und Wasser genommen, um den Teig etwas besser verstreichen zu können, was zwischen zwei Backpapierblättern richtig gut ging. Vielen Dank für das Rezept :)

28.08.2016 12:58
Antworten