3-Minuten-Vollkornbrot


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.7
 (67 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

3 Min. simpel 10.03.2016



Zutaten

für
450 ml Wasser, lauwarm
1 Würfel Frischhefe
500 g Dinkelvollkornmehl oder Weizenvollkornmehl, (alternativ 2/3 Vollkorn- und 1/3 normales Mehl)
2 TL Salz
2 TL Brottrunk oder Obstessig, z. B. Apfel- oder Himbeeressig
50 g Sonnenblumenkerne (optional, alternativ Kürbiskerne, gehackte Mandeln oder Rosinen)
100 g Leinsamenschrot (optional, alternativ Sesam oder Grünkernschrot)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 3 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 53 Minuten
In eine Schüssel 450 ml lauwarmes Wasser geben und die Hefe hineinbröseln, kurz durchrühren.

In diese Wasser-Hefemischung das Mehl rühren. Dann Salz, Brottrunk bzw. Essig, Sonnenblumenkerne und Leinsaat dazugeben und alles gründlich - z. B. mittels Holzlöffel oder Rührgerät - miteinander vermengen.

Eine Kasten- oder andere Brotform großzügig einfetten, mit dem Teig befüllen und diesen etwas glatt streichen.

Das Brot im nicht vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, Umluft 170 Grad, 50 Minuten backen. Eventuell auch 5 Minuten länger.

Das noch warme Brot aus der Form nehmen und abkühlen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PeachPie12

schnell, einfach, sehr gut

19.04.2021 15:05
Antworten
Anji63

Hallo und lieben Dank für das schnelle Rezept. Habe es mit 300 g Dinkel-Vollkornmehl, sowie 200 g Weizenmehl 405 und 2 Päckchen Trockenhefe angesetzt. Mit Himbeeressig und Walnusskerne....somit ein Walnussbrot 5 * und sehr zu empfehlen 😍👍

12.01.2021 10:51
Antworten
Knickes

Gestern gebacken, war wirklich sehr schnell erledigt. Ich habe den Teig aber ein Weilchen gehen lassen, finde ihn aber auch sehr mächtig. Ich würde beim nächsten Mal noch ein bisschen experimentieren. Vielen Dank fürs Teilen des Rezepts!

07.11.2020 06:17
Antworten
Estefania1

Hallo! Ich habe das Brot vor Kurzem gebacken. Mir war es zu kompakt vom Teig. Ich habe es aber auch nicht gehen lassen. Ich schätze das wäre besser gewesen...Ich habe je 250 g Dinkelvollkornmehl und Weizenvollkornmehl verwendet. Ich probiere nächstes Mal die Variante mit 2/3 Vollkornmehl und 1/3 Weizenmehl. Ein Foto habe ich hochgeladen. LG, Estefania

31.10.2020 15:55
Antworten
gekko84

Ich übe mich gerade im Brot backen- dieses Rezept hat mich von Anfang an begeistert und ich habe es schon mehrmals gebacken, es ist jedesmal gelungen. Schmeckt großartig, die Krume ist genau richtig. Das letzte Mal habe ich noch etwas Brotgewürz hinzugefügt, aber es hat auch ohne sehr gut geschmeckt. Das ist mein Rezept, wenn nicht genug Zeit für Vorteig und lange Gehzeit ist! unbedingt ausprobieren!!!

21.09.2020 11:44
Antworten
Hobbykochen

Hallo, super lecker habe es mit Dinkelvollkornmehl gebacken und noch Pinienkerne mit dazu gegeben. Sehr gerne wieder! Liee Grüße Hobbykochen

25.09.2016 23:01
Antworten
woelfchen1986

So Brot ist gerade bei mir im Ofen. Mache es gerade für eine Groß Familie von 5 Kindern und 2 Erwachsenen hoffentlich gelingt mir das Brot

16.07.2016 22:56
Antworten
Esslust

Ich hoffe, es hat alles gut funktioniert und schmeckt! Viele Grüße :)

20.07.2016 15:38
Antworten
wuestenhanni

Mit doppelter Menge im Römertopf gebacken, perfekt und schnell zubereitet. Nur habe ich mein selbst gemischtes Brotgewürz noch untergemischt. Danke für das Einstellen sagt die wuestenhanni

06.06.2016 23:13
Antworten
Mapensho

Vielen Dank für dieses echt leckere und schnelle Brotrezept. Zutaten zusammenmischen, umfüllen und Backofen anmachen dürfte echt jeder hinkriegen. auch die Zeitangabe war genau richtig, vom Anstellen bis zum fertigen Brot: 55 Minuten. Und schmecken tut es auch noch klasse. Ich habe statt nur Sonnenblumenkernen eine Mischung benutzt, und habe die Essig-variante benutzt.

17.03.2016 19:02
Antworten