Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 17.03.2016
gespeichert: 11 (0)*
gedruckt: 245 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.09.2008
2.809 Beiträge (ø0,73/Tag)

Zutaten

  Für den Teig:
500 g Mehl
1 EL Zucker
1 TL Salz
1 Tüte/n Trockenhefe
3 EL Olivenöl
350 ml Wasser, lauwarm
  Außerdem:
200 g Crème fraîche
100 g Quark oder griechischer Joghurt
1 große Zucchini
1 große Zwiebel(n)
2 Rolle(n) Ziegenkäse mit Rinde
  Salz und Pfeffer
  Honig
  Butter und Mehl für das Blech
 evtl. Rosmarin oder mediterrane Kräuter
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus den Teigzutaten einen geschmeidigen Hefeteig kneten. Wenn der Teig elastisch ist und beim Eindrücken mit dem Finger zurückfedert, die Teigkugel in eine Schüssel geben und mit einem feuchten, sauberen Küchentuch abgedeckt stehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Je nach Raumtemperatur kann das 0,5 bis 1 Stunde dauern.

Ich behelfe mir damit, dass ich erst den Ofen auf die geringste Temperatur bei Ober-/Unterhitze stelle und wieder ausmache, wenn er deutlich wärmer ist als die Raumtemperatur, so bei ca. 30 Grad. Dann stelle ich die Teigschüssel hinein und lasse den Teig im ausgeschalteten Ofen gehen.

Wenn der Teig gegangen ist, ihn aus dem Ofen nehmen und beiseitestellen.

Den Ofen bei Ober-/Unterhitze auf 240 Grad vorheizen.

Inzwischen die Zucchini mit dem Käsehobel oder Dünnschäler in lange, dünne Streifen hobeln und die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden.

Die Crème fraîche und den Quark oder Joghurt mit Pfeffer und wenig Salz (der Käse ist auch salzig) würzen.

Ein Backblech mit Butter einreiben und mit Mehl bestäuben.

Den Teig nochmal kurz durchkneten und mit einer Teigrolle (Nudelholz) auf Backblechgröße ausrollen. Dabei evtl. mit Mehl arbeiten, damit nichts anklebt.

Den Teig aufs Blech legen und mit der Crème fraîche-Mischung bestreichen. Die Zucchinistreifen darauf verteilen, die Creme wird dabei ganz abgedeckt. Dann den Ziegenkäse in ca. 1 - 2 mm dicke Scheiben schneiden und in Reihen auf die Zucchini legen. Dabei immer eine Reihe Abstand lassen, da kommen die Zwiebeln dazwischen. Bei mir waren es 5 Reihen Käse und 4 Reihen Zwiebeln dazwischen.

Den Kuchen nochmal ca. 30 Minuten gehen lassen, bis er deutlich etwas höher gegangen ist.

In den heißen Ofen schieben, die Temperatur auf 200 Grad herunterschalten und ca. 25 - 30 Minuten backen, bis der Boden und der Rand des Kuchens knusprig sind.

Vor dem Verzehr noch etwas schwarzen Pfeffer aufstreuen und den Ziegenkäse mit Honig beträufeln.

Evtl. kann man etwas Rosmarin oder mediterrane Kräuter mitbacken.