Bewertung
(3) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.03.2016
gespeichert: 38 (2)*
gedruckt: 424 (8)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
1.960 Beiträge (ø0,31/Tag)

Zutaten

Zwiebel(n), fein gewürfelt
2 TL Ingwer, frisch, fein gehackt
80 g Linsen, rote
2 TL Olivenöl
2 TL Thai-Currypaste, rot, evtl. 1 TL
2 EL Tomatenmark
1 Dose Tomaten, stückige, ca. 400 ml
  Gemüsebrühe, ca. 600 - 800 ml
  Salz und Pfeffer
  Agavendicksaft
 n. B. Pul Biber
Lauchzwiebel(n), in feinen Ringen
 evtl. Knoblauch
  Joghurt als Einlage in die Suppe
  Petersilie, Koriandergrün (optional)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 210 kcal

Das Öl erhitzen, den fein gehackten Ingwer und die Zwiebel einige Minuten darin andünsten.

Das Tomatenmark und die Thai-Currypaste, wenn man weniger scharf essen möchte, schmeckt es auch mit 1 TL, zugeben und ebenfalls mit andünsten. Die Linsen zugeben und kurz mit dünsten. Mit den stückigen Tomaten und der eineinhalb bis zweifachen Dosenmenge Gemüsebrühe ablöschen. Alles 20 Min. köcheln lassen. Während der letzten 5 Min. die Lauchzwiebelringe zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Agavendicksaft und nach Belieben auch Pul Biber abschmecken.

Auf tiefen Tellern mit einem Klacks Joghurt und gehackter Petersilie bzw. Koriander servieren.

Sättigt hervorragend und hat sehr wenig Kalorien.