Käsefondue aus dem Ofen


Rezept speichern  Speichern

Käsefondue mit Blätterteighaube

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 09.03.2016 1110 kcal



Zutaten

für
40 g Butter
2 EL Mehl
700 ml Milch
300 g Emmentaler, gerieben
300 g Gouda, gerieben, mittelalt
Salz und Pfeffer
Muskat
2 cl Kirschwasser
2 Platte/n Blätterteig, TK, à 80 g
1 m.-großes Eigelb
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
1110
Eiweiß
47,09 g
Fett
85,19 g
Kohlenhydr.
33,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Butter in einem Topf schmelzen und das Mehl unter Rühren darin anschwitzen. Anschließend wird die Milch langsam mit dem Schneebesen eingerührt und bei mittlerer Hitze 15 - 20 Minuten offen köcheln gelassen.

Den geriebenen Emmentaler und Gouda zugeben und unter Rühren schmelzen. Danach wird die Käsemasse mit Salz, Pfeffer, Muskat und Kirschwasser gewürzt und in feuerfeste Förmchen (à 10 cm Ø, 300 ml Inhalt) gegossen.

Für die Blätterteighauben wird der Blätterteig halbiert und auf einer bemehlten Arbeitsfläche so ausgerollt, dass sie ca. 2 cm größer sind als die Durchmesser der Förmchen.

Eigelb mit 1 EL Wasser verquirlen, Teig damit bestreichen. Mit der bestrichenen Seite wird der Teig auf die Förmchen gelegt. Überlappende Ränder werden gut angedrückt. Zum Schluss wird die Teigoberseite ebenfalls mit Ei bestrichen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 15 - 20 Minuten überbacken. Häppchen zum Dippen vorbereiten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

supiru

Also, das Video hat mich so inspiriert, dass ich das Rezept einfach nachkochen musste. Leider war der Käse nach dem Backen sehr flüssig, so dass am Brot kaum was hängen blieb. Geschmacklich könnte es auch noch intensiver sein. Denke, dass würziger Käse sich hier auch ganz gut machen würde. Optisch aber ein Hingucker.

07.01.2020 21:07
Antworten
dorfmopp

Hallo Ellen, dann lass ich es einfach weg. Danke für die fixe Antwort!

20.03.2017 20:37
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo dorfmopp, Du könntest es durch einen anderen Obstler ersetzen oder durch Weißwein. Wenn Du allerdings keinen Alkohol verwenden möchtest, würde ich es einfach weglassen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

20.03.2017 15:12
Antworten
dorfmopp

Hi, kann man das Kirschwasser auch weglassen bzw. ersetzen?

19.03.2017 17:59
Antworten
KleinRuh

Evtl könnte man den filo- oder yufkateig mit zerlassener butter bepinseln

10.03.2016 08:56
Antworten
Chefkoch_KatjaG

Hallo alicewonderland, du kannst auch Filo- oder Yufkateig nehmen, der ist auch dünn und knusprig, aber dabei nicht so buttrig wie Blätterteig :) Viele Grüße Katja Grüschow / Chefkoch.de

10.03.2016 08:38
Antworten
Gelöschter Nutzer

Evtl. mit Alufolie abdecken, diese gut um den Topfrand drücken?

10.03.2016 07:49
Antworten
alicewonderland

hallo diese rezept hört sich lecker an. leider mag ich keinen blätterteig. gibt es eine alternative? lg alice

09.03.2016 16:38
Antworten