Gaggenauer Tulpe

Gaggenauer Tulpe

Rezept speichern  Speichern

Heidelbeerparfait in einer Hippenblüte

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 03.04.2016



Zutaten

für

Für den Teig:

2 Eiweiß
75 g Zucker
50 g Weizenmehl Type 405
60 g Butter

Für das Parfait:

200 g Heidelbeeren
4 Eigelb
150 g Puderzucker
½ Liter Schlagsahne

Für die Sauce:

250 g Erdbeeren
60 g Zucker
etwas Zitronensaft
einige Minzeblätter zum Garnieren
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 8 Stunden 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 9 Stunden 40 Minuten
Einige schöne Heidelbeeren als Garnitur aufheben, den Rest pürieren, durch ein Sieb streichen und kühl stellen. Das Eigelb und den Puderzucker in einer Schüssel überm Wasserbad cremig schlagen und abkühlen lassen. Die Schlagsahne steif schlagen und unter die Masse heben. Das Heidelbeerepüree zufügen und alles vorsichtig mischen. Die Masse in Förmchen geben und 8 Stunden gefrieren.

Für den Teig Butter, Eiweiß, Zucker und die Hälfte des Mehls mischen. Unter Rühren nach und nach das restliche Mehl hinzufügen. Den Teig 30 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen auf 200° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Backblech buttern und jeweils einen Esslöffel Teig zu einem ca. 15 cm großen Kreis ausstreichen. Diese auf der mittleren Schiene innerhalb von ca. 10 Minuten goldbraun backen. Die noch weichen Platten auf umgedrehte Whiskey-Gläser legen, sodass die Ränder herunter sinken und die Form eines Blütenkelchs annehmen.

Die Erdbeeren mit dem Zucker pürieren, durch ein Sieb passieren und mit Zitronensaft abschmecken. Die Sauce als "Spiegel" auf Teller gießen. Die Parfaits stürzen und in die Gebäck-Tulpen setzen. Diese auf den Teller geben und mit den restlichen Heidelbeeren und ein paar Minzblättchen garnieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.