Engelskuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

glutenfrei und laktosefrei, ergibt ca. 12 Portionen

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 17.03.2016 2427 kcal



Zutaten

für
10 Eiweiß
60 g Reismehl
60 g Hirsemehl
60 g Maismehl
60 g Kartoffelmehl
300 g Zucker
1 TL Backpulver, glutenfrei
1 Vanilleschote(n)
½ TL Salz
500 g Beeren, TK
n. B. Zucker oder ein anderes Süßungsmittel
n. B. Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
2427
Eiweiß
56,57 g
Fett
5,36 g
Kohlenhydr.
525,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen

Die zehn zimmerwarmen Eiweiße mit Backpulver, Salz und dem Mark der Vanilleschote zu Eischnee schlagen. Anschließend 125 g des Zuckers unterrühren.

Reismehl, Hirsemehl, Maismehl, Kartoffelmehl und den restlichen Zucker in einer separaten Schüssel vermengen und die Mehlmischung zu dem Eischnee geben.

Den Teig in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform von ca. 24 - 26 cm Durchmesser geben und auf mittlerer Schiene 45 Minuten bei Ober-/Unterhitze backen.

Die gefrorenen Beeren pürieren und mit Süßungsmittel nach Wahl süßen.

Den Kuchen nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäuben und mit Fruchtpüree servieren.

225 Kcal pro Portion.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Julchenju

Hallo bibi_s, das freut mich, dass euch der Kuchen so gut geschmeckt hat! 300g Zucker sind ja auch relativ viel, also kann man da durchaus auch etwas weniger nehmen ;) Liebe Grüße

18.09.2016 17:28
Antworten
bibi_s

Habe den Kuchen vor einer Weile für meinen Sohn ausprobiert. Zucker hatte ich allerdings deutlich reduziert - statt 300 g habe ich nur 200 g genommen. (Mein Sohn und ich haben die letzten Wochen so gut wie keinen zusätzlichen Zucker zu uns genommen, so dass uns "normal" gesüßte Lebensmittel sehr süß vorkommen.) Dazu habe ich tiefgefrorene Beeren mit Banane püriert ... ... sehr lecker - fanden auch die "Normal-Esser" (die sich nicht glutenfrei ernähren müssen). Danke für das Rezept bibi

16.09.2016 10:44
Antworten