Vorspeise
kalt
Hauptspeise
Party
Fingerfood
Snack
Eier
Ostern
Ei

Rezept speichern  Speichern

Gefüllte Eier mit geräucherter Forelle und Forellenkaviar

Fürs Buffet zum Osterbrunch oder zum Partybuffet als Fingerfood

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 08.03.2016



Zutaten

für
100 g Forellenfilet(s), geräuchert (am besten frisch vom Markt oder vom Fischladen)
6 m.-große Ei(er), hartgekocht
100 g Crème fraîche
etwas Salz
etwas Pfeffer, bunt, aus der Mühle
etwas Paprikapulver
etwas Zitronensaft, frisch gepresst

Für die Garnitur:

100 g Forellenkaviar
einige Babyspinat, frisch
einige Petersilie, frisch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Forellenfilets mit Küchenkrepp abtupfen und in Stücke schneiden. Die Eier pellen, längs halbieren, das Eigelb herauslösen und zusammen mit der Crème fraîche sowie den Forellenfiletstücken in einer Schüssel pürieren und mit etwas Salz (damit bitte vorsichtig dosieren, denn der Kaviar, der zum Schluss oben drauf kommt, ist auch salzig), einigen Umdrehungen buntem Pfeffer aus der Mühle, etwas Paprikapulver und etwas Zitronensaft abschmecken.

Anschließend die Eier damit füllen und diese auf einer Platte anrichten. Auf jede gefüllte Eihälfte etwas Forellenkaviar geben und das Ganze mit einigen Babyspinatblättern sowie Petersilienblättern garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.