Glutenfreie Waffeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.68
 (60 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 16.03.2016



Zutaten

für
100 g Zucker
125 g Butter
1 Pck. Vanillezucker
3 Ei(er)
220 g Mehlmischung, glutenfrei, z. B. Schaer Kekse und Kuchen
200 ml Milch
1 TL, gehäuft Backpulver, glutenfreies oder Weinsteinbackpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Minuten Gesamtzeit ca. 23 Minuten
Zucker, Vanillezucker und Butter schaumig rühren. Die Eier trennen. Die Mehlmischung mit dem Backpulver mischen.

Dann abwechselnd die Eigelbe, das glutenfreie Mehl und die Milch zu dem Zucker-Butter-Gemisch geben. Die Eiweiße steif schlagen und unter die Masse heben.

Den fertigen Teig in ein Waffeleisen geben und portionsweise goldbraun ausbacken. Nach Belieben mit Puderzucker, Kirschen, Sahne oder Ahornsirup servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Iwalee

Ich habe nur 70 g Zucker und 20g Mehl weniger benutzt, weil einige geschrieben haben, dass der Teig zu dickflüssig wurde. Das Ergebnis waren sehr leckere Waffeln:)

30.01.2023 13:22
Antworten
BragiHelaPytur

Meine drei Kids sind mega begeistert und kennen sonst nur Glutenhaltige Waffeln. Auf Grund der Kommentare habe ich nur 80gr Zucker genommen und das ganze mit ungesüßter Hafermilch. Alle happy, das gibt es jetzt öfter

17.12.2022 21:31
Antworten
Biba79

⭐⭐⭐⭐⭐ Sehr lecker... 😋 Ich habe die Mehlmischung "Kuchen und Kekse" von Schär genommen. Da mir der Teig für mein Krups FDD95 ein wenig zu dickflüssig war habe ich zum Schluss noch etwas kohlensäurehaltiges Mineralwasser untergerührt. Die Waffeln waren außen leicht knusprig, innen fluffig. ♥️ Geschmacklich stehen die Waffeln den "herkömmlichen" in nichts nach.

20.03.2022 14:17
Antworten
tonilu

Nachtrag, weil einige nach der Waffelanzahl gefragt haben, bei mir waren es 9 Belgische, bei 2 Portionen

13.03.2022 13:56
Antworten
tonilu

Da ich seit neuestem Glutenfrei essen muss, aber Waffeln liebe, bin ich auf dies Rezept gestoßen und völlig begeistert. Kein großer Unterschied zu "normalen" Waffeln. Ich habe nur 50g des Mehls durch gemahlene Mandeln ersetzt und da ich nicht das Mehl von Schär, sondern anderes glutenfreies benutzt habe, noch einiges mehr an Milch. Diese Waffeln wirds bei uns nur noch geben, daher von mir ⭐⭐⭐⭐⭐

13.03.2022 13:52
Antworten
Jaqu1706

Hallo! Ich bin auch total begeistert. Meine Schwester und ich essen mittlerweile glutenfrei und unsere Mutter wünschte sich Waffeln. Wir haben die doppelte Portion gemacht - bei 440g Mehl (wir hatten das normale Mix Mehl von Schaer) haben wir 100 g davon gemahlene Mandeln genommen (also nurnoch 330g Mehl). Die Waffeln haben einfach ganz genauso wie "normale" geschmeckt - und sogar mein Vater, der nur alt Bekanntes isst :D hat ordentlich rein gehauen! Das Rezept speichern wir uns direkt ab! Danke für den gelungenen Nachmittag :)

29.12.2016 17:32
Antworten
vee33

Danke für das sehr gut funktionierende Waffelrezept! Waffeln sind sehr lecker, kleben nicht am Waffeleisen und zerbröseln auch nicht! Ich habe Buchweizenmehl + Sojamehl + Maismehl gemischt!

30.10.2016 17:53
Antworten
macpirat

Also ich muss schon sagen. Diese Rezept hat für meine Anmeldung hier gesorgt. Es ist gar nicht meine Art an solchen Foren teilzunehmen, aber hier muss ich mich echt einmal bedanken! Also vielen Dank für dieses superleckere Rezept. Meine ersten glutenfreien Waffeln. Schmecken uns besser als die herkömmlichen! Gruß von macpirat

24.10.2016 19:28
Antworten
13Steffi67

Die Waffeln schmecken sehr lecker und sind leicht herzustellen. Ein Rezept für 2 Portionen ergibt ca. 7 Waffeln.

23.10.2016 17:01
Antworten
janet0112

Vielen Dank :)

31.10.2016 10:34
Antworten