Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.03.2016
gespeichert: 3 (0)*
gedruckt: 150 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.10.2008
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Hähnchenbrustfilet(s) à ca. 200 g
2 Scheibe/n Emmentaler
2 Scheibe/n Kochschinken
2 Stiel/e Salbei
Ei(er)
 etwas Mehl
 etwas Semmelbrösel
 n. B. Salz und Pfeffer
  Paprikapulver
  Currypulver
  Cayennepfeffer
  Knoblauchpulver
400 g Kartoffel(n)
  Öl oder Fett zum Ausbraten
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Wedges:
Kartoffeln waschen und nach Belieben schälen oder ungeschält in Spalten schneiden.
In eine große Schüssel geben und mit Pfeffer, Paprika und etwas Cayennepfeffer würzen, sodass die Wedges komplett mit Gewürzen bedeckt sind.

Die Hähnchenbrustfilets waschen und trocken tupfen, der Länge nach aufschneiden und auseinander klappen. Dabei darauf achten, dass sie die Filets nicht komplett duchschneiden. Dicke Stellen zusätzlich der Länge nach einschneiden.

Die Filets innen leicht mit Salz, Pfeffer, Paprika, Knoblauchpulver und Currypulver würzen. Mit der Hälfte der Salbeiblättchen belegen. Ich nehme hier bevorzugt kleine Blättchen und lege sie längs hin, damit sich die Filets später leichter zusammenklappen lassen. In den dicken Stellen ein bis zwei Blättchen in die zusätzlichen Längsschlitze legen.
Je Filet eine Scheibe Schinken drauf legen und mit den restlichen Salbeiblättern belegen und die Scheibe Emmentaler drauf legen. Zusammenklappen und mit Zahnstochern fixieren.

Zum Panieren:
Die zwei Eier in eine Schale geben und mit Salz, Pfeffer, Paprika, Knoblauchpulver, Cayennepfeffer und Currypulver verrühren. Eine Schale mit Mehl und eine Schale mit Semmelbrösel herrichten. Die Filets zuerst in Mehl, dann in Ei und zum Schluss in den Semmelbröseln wenden.

Die Wedges benötigen mehr Zeit als die Filets zum Braten.
In einer Pfanne in reichlich heißem Fett (oder Öl) beginnen die Wedges zu braten. Sie benötigen ca. 20 - 30 Minuten, je nach dem, wie dunkel man sie will. Ich mache dazu hin und wieder den Deckel drauf, damit sie schneller gar werden. Regelmäßig wenden nicht vergessen, sodass sie nicht anbacken und zum Ende den Deckel runter nehmen und Pfanne auf hohe Temperatur bringen, damit sie schön kross werden.

2. Pfanne für die Filets ebenfalls mit Fett/ Öl vorwärmen und dann das Fleisch in die heiße Pfanne geben. Darauf achten, dass das Fett nicht zu heiß ist und langsam von allen Seiten in max. 10 Minuten anbraten.

Falls sie noch ein paar Salbeiblättchen übrig haben, diese ebenfalls panieren und ganz am Ende kurz ausbraten. Eine sehr raffinierte "Beilage".