Kartoffelcurry mit Erbsen und Tomaten


Rezept speichern  Speichern

schnelles vegetarisches Gericht aus Indien

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
 (57 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 15.03.2016 312 kcal



Zutaten

für
1 große Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 Chilischote(n)
500 g Kartoffel(n), festkochend
400 g Tomate(n), reif
3 EL Öl
1 TL Kurkumapulver
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
2 TL Koriander, gemahlen
½ TL Zimt, gemahlen
300 ml Wasser
300 g Erbsen, tiefgekühlt
Salz
¼ Bund Petersilie
100 ml Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
312
Eiweiß
10,09 g
Fett
11,64 g
Kohlenhydr.
40,14 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und erst in Scheiben, dann in feine Stifte schneiden. Die Chilischote waschen und den Stielansatz entfernen. Je nachdem, wie scharf man es gerne zubereiten möchte, schneidet man die Chilischote mit, oder ohne Kerne in feine Ringe. Die Kartoffeln schälen und in etwa 1,5 cm große Würfel schneiden. Die Tomaten waschen und achteln.

Den Wok oder Wokpfanne erhitzen und das Öl hineingeben. Alle Gewürze vermengen und etwa 1 Minute unter Rühren in dem heißen Öl anbraten. Dann Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch und die Chiliringe dazugeben und ebenfalls für ca. 1 Minuten unter Rühren anbraten. Mit etwa 300 ml Wasser ablöschen. Die Tomaten und die gefrorenen Erbsen dazugeben und unterheben.

Die Hitze reduzieren und mit Salz abschmecken. Zugedeckt etwa 15 Minuten schmoren lassen, bis die Kartoffeln weich sind.

Petersilie waschen und trocken schütteln. Blättchen abzupfen und fein hacken.

Die Sahne zum Curry geben und erhitzen. Abschmecken, ggf. nachwürzen und mit der Petersilie bestreuen.

Das Gericht schmeckt ebenso gut mit Süßkartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

willansmeer

Sehr sehr lecker!!!! Habe nach Rezepten mit Erbsen gesucht, da ich soviele frische hatte und bin auf deines gestossen! Ich habe als Beilage noch Jasmin-Reis gemacht und wir haben deine 3er Portion zu Zweit fast komplett verputzt :) Ein klitzekleines bißchen abgeändert habe ich es allerdings: Statt Sahne habe ich 100ml Kokosmilch genommen und statt Wasser 300ml Hühnerbrühe und 1 EL Sojasoße..dafür habe ich dann allerdings die Petersilie vergessen :(....das nächste Mal....denke ich dran! Habe es mir auf jeden Fall auf meine "Gib-es-wieder-Liste" gepackt :)

28.06.2020 10:45
Antworten
Tiburonito

Hallo willansmeer, vielen Dank für den tollen Kommentar. Freut mich, wenn es zum Wiederholungs-Rezept geworden ist :-D

28.06.2020 15:37
Antworten
tinamar73

Habe das Rezept als Restepfanne für verschiedene Gemüse verwendet - Würzung und Garzeiten passte aber perfekt! Vielen Dank für die Idee.

22.05.2020 19:57
Antworten
Tiburonito

Hallo tinamar, vielen Dank für den Kommentar. Es freut mich, dass es so gut ankommt.

23.05.2020 17:27
Antworten
Tiburonito

Hallo Jana, es freut mich, dass das Rezept gut ankam. Vielen Dank für das Feedback

23.05.2020 17:26
Antworten
anima11

Hab die Tomaten nicht mitgekocht, sondern gewürfelt und frisch obendrauf getan.

27.10.2018 11:13
Antworten
Dat-Glorchen

Sehr lecker, ich habe allerderdings die Gemüsebrühe und die Sahne gegen Kokosmilch ausgetauscht und noch Pilze dabei geschnitten. So wars vegan (und glutenfrei). Für uns Allesesser habe ich am nächsten Tag noch Hähnchenbrust dazu gebraten. Wird es definitiv wieder geben, die Zutaten sind fast immer im Haus und veganer Besuch muss so nicht hungern.

13.08.2018 18:53
Antworten
Tiburonito

Vielen Dank für den Kommentar, ich habe das Gericht zufällig am Wochenende gemacht, ebenfalls mit Kokosmilch :-)

13.08.2018 20:06
Antworten
saanki

Nächstes Mal nehme ich weniger Wasser, das Gericht war mir zu flüssig. Ansonsten war es super! 😊

10.03.2018 18:09
Antworten
BijouMica

weniger Flüssigkeit, dafür Kokosmilch und Ingwer

22.04.2016 14:55
Antworten