Bewertung
(6) Ø3,63
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.03.2016
gespeichert: 101 (4)*
gedruckt: 1.397 (14)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.09.2009
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
Chilischote(n)
500 g Kartoffel(n), festkochend
400 g Tomate(n), reif
3 EL Öl
1 TL Kurkumapulver
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
2 TL Koriander, gemahlen
1/2 TL Zimt, gemahlen
300 ml Wasser
300 g Erbsen, tiefgekühlt
  Salz
1/4 Bund Petersilie
100 ml Sahne
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und erst in Scheiben, dann in feine Stifte schneiden. Die Chilischote waschen und den Stielansatz entfernen. Je nachdem, wie scharf man es gerne zubereiten möchte, schneidet man die Chilischote mit, oder ohne Kerne in feine Ringe. Die Kartoffeln schälen und in etwa 1,5 cm große Würfel schneiden. Die Tomaten waschen und achteln.

Den Wok oder Wokpfanne erhitzen und das Öl hineingeben. Alle Gewürze vermengen und etwa 1 Minute unter Rühren in dem heißen Öl anbraten. Dann Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch und die Chiliringe dazugeben und ebenfalls für ca. 1 Minuten unter Rühren anbraten. Mit etwa 300 ml Wasser ablöschen. Die Tomaten und die gefrorenen Erbsen dazugeben und unterheben.

Die Hitze reduzieren und mit Salz abschmecken. Zugedeckt etwa 15 Minuten schmoren lassen, bis die Kartoffeln weich sind.

Petersilie waschen und trocken schütteln. Blättchen abzupfen und fein hacken.

Die Sahne zum Curry geben und erhitzen. Abschmecken, ggf. nachwürzen und mit der Petersilie bestreuen.

Das Gericht schmeckt ebenso gut mit Süßkartoffeln.