Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Käsekuchen ohne Boden

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
bei 32 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 14.03.2005 3108 kcal



Zutaten

für
500 g Quark (20%)
500 g Quark (40%)
1 Becher saure Sahne
6 Ei(er)
1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
250 g Zucker
2 EL Mehl
½ TL Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
3108
Eiweiß
179,76 g
Fett
107,87 g
Kohlenhydr.
343,17 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Eier trennen und Eiweiß steif schlagen. Eigelbe und die anderen Zutaten zusammenrühren, dann das Eiweiß unterheben, schön vorsichtig. Ringform mit Backpapier ausschlagen, die Käsekuchenmasse einfüllen. Bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten und dann noch mal 20 Minuten bei 175°C backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hyhley

Sehr gelungen und echt schaumiges Mundgefühl, bisher bester Käsekuchen, vielen Dank !!

05.07.2019 18:31
Antworten
semmerl

Das finden wir auch immer wieder, ich darf keinen anderen Käsekuchen backen

05.07.2019 20:49
Antworten
helics

Im Gegensatz zu anderen Rezepten ist es weniger komplex, was Zutaten und Vorbereitung betrifft. Allerdings muss man das schlagen vom Eiweiß und das Unterheben schon drauf haben. Natürlich auch langsam abkühlen lassen, damit der Kuchen nicht so stark zusammenfällt. Das Ergebnis ist ein echt leckerer Quarkkuchen, der nicht zu kompakt ist. Alle Freunde, die ich dazu eingeladen habe, waren begeistert. (abgesehen von meiner Familie und mir selbst) Als Zusatz streue ich nach dem einfüllen in die Form gemehlte Rosinen gleichmäßig darüber. Ich mag es mit Rosinen in der Mitte.

24.03.2018 13:20
Antworten
Algala26

Ich meinte natürlich den Backofen

17.02.2017 15:32
Antworten
helics

Kommt immer auch auf den Backofen an. Ich habe Umluft und backe den Kuchen in der Mitte. Generell muss man darauf achten, dass er auch genug Unterhitze bekommt.

24.03.2018 13:23
Antworten
Horania

hallo!Habe den Kuchen heute morgen gebacken,er schmeckt wirklich prima!!Habe allerdings Magerquark genommen,ein Ei weniger und ein Spritzer Sahne und einen Apfel in kleinen Stücken reingetan!!Super Rezept!!Danke!!Grüße Carmen

10.04.2005 15:57
Antworten
Sanny-D

Super Rezept. Einfach, aber genial. Ich hab noch einen Spritzer Zitronensaft dazugegeben, das macht ihn noch frischer. Der wird jetzt öfters gemacht. Meine Schwiegermutter wollte auch gleich das Rezept! LG

10.04.2005 11:45
Antworten
momu17

Kuchen gebacken.......klasse !!! Total einfach in der Zubereitung und , wie bereits erwähnt, die Kuchen ohen Rand und Boden sind mir eh´die liebsten !!! Den gibt es jetzt auch öfter. LG

19.03.2005 12:54
Antworten
momu17

Käsekuchen ohne Rand und Boden sind mir auch die liebsten. Diesen speziellen hier wird es bei mir am Wochenende geben. LG

18.03.2005 07:17
Antworten
Lollipop

Ich mach den Kuchen auch so (weil ich beim Kuchen weder Rand noch Boden mag). Ich nehm dafür den cremigen Quark von Berchtesgardener Land. Damit wird er richtig schön luftig und cremig. Und beim Pudding schmeckts mit Bourbonvanillepuddingpulver noch intensiver. Lecker, lecker! LG Lollipop

16.03.2005 14:09
Antworten