Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Vegetarisch
warm
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Vegan
Braten
Frühling
Trennkost

Rezept speichern  Speichern

Vegane Low-Carb 5-Minuten-Pfanne

mit gebratenem grünen Spargel, auch vegetarisch möglich

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

1 Min. simpel 06.03.2016



Zutaten

für
160 g Spargel, grün, in schräge Scheiben geschnitten
1 große Karotte(n), evtl. gelb
1 EL, gehäuft Kokosöl, cremiger Zustand
1 ½ TL Hanfsamen, geschält
etwas Salz und Pfeffer
etwas Käseersatz (Parmesanersatz), vegan, oder vegetarischer Parmesan
einige Sprossen (Rote Bete-Sprossen) oder evtl. andere

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Minute Koch-/Backzeit ca. 4 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Grünen Spargel gibt es bereits küchenfertig geschnitten zu kaufen. Ansonsten die Spargelstangen waschen, unten etwas abschneiden und in schräge Scheiben schneiden.

Das Kokosöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen lassen und die Spargelscheiben darin für ca. 2 Minuten anbraten.

In der Zwischenzeit die Karotte evtl. schälen und fein hobeln. Zum Spargel geben und nach 1 weiteren Minute die Hanfsamen dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den veganen Parmesanersatz untermischen. Wer Parmesan verwendet, braucht wahrscheinlich kein Salz.

Die Rote Bete-Sprossen kurz abbrausen und auf das angerichtete Gemüse geben.

Statt Hanfsamen passt auch gerösteter Sesam (evtl. schwarz) dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchen_zauber

Hallo, danke für deine Bewertung. Natürlich gehen auch normale Karotten und andere Sprossen. Ich hatte einfach gerade diese da. War kurz zuvor im Supermarkt bei Karstadt ;-) LG

22.06.2017 11:34
Antworten
Parmigiana

Hallo, wir fanden es auch sehr lecker. Gelbe Möhren und Rote-Bete-Sprossen waren nicht zu bekommen, stattdessen eben normale Möhre und andere Sprossen (Radieschen?). Zum Bestreuen habe ich eine selbst gemachte Hefeflockenmischung genommen. Danke und Grüße! parmigiana

21.06.2017 22:10
Antworten
küchen_zauber

:-)) vielen Dank für deinen Kommentar und deine tolle Bewertung. Das Foto kann man ja auch nachreichen, falls man es nochmal kocht ;-)

04.06.2017 12:19
Antworten
Emyralia

Ein grandios leckeres (und nach Saison sogar günstiges) Rezept! Hanfsamen können ruhig noch ein paar mehr rein, oder vielleicht sogar mit verschiedenen Samen mischen. Wahnsinnig lecker, so lecker, dass es zu schnell aufgefuttert war um noch ein Foto zu machen.

02.06.2017 16:17
Antworten
veganforanimals

geht so...

07.04.2017 16:11
Antworten
bahiana

Soo schnell, soo einfach, soo lecker und soooo wenig Kalorien :-)) 1000 Dank für das tolle Rezept!

18.03.2016 09:59
Antworten