Currysauce für Currywurst


Rezept speichern  Speichern

auch als Grill- und Fonduesauce oder zu Spareribs

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (929 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 14.03.2005



Zutaten

für
1 Flasche Tomatenketchup, einfaches, ca. 500 ml
2 kleine Zwiebel(n)
3 EL Balsamico, dunkel
2 EL Honig
2 EL Currypulver
etwas Chilipulver oder Cayennepfeffer
1 Spritzer Sojasauce
Olivenöl
Tomatenmark
Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die kleingeschnittenen Zwiebeln in Olivenöl glasig dünsten. Etwas Tomatenmark dazugeben und mit etwas Wasser ablöschen. Ketchup, Essig und Honig dazugeben und bei kleiner Hitze leicht köcheln lassen. Der Essig darf nicht zu schnell verdampfen. Dann die Sojasauce und die anderen Gewürze dazugeben. Gut umrühren, ggf. noch etwas Wasser dazugeben. Abschmecken, ob noch etwas Curry oder Chili dazu soll.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Der_Direx

Superleckere Soße - vielen Dank!!

20.06.2020 22:42
Antworten
matri8233

Eine Frage zu den Zwiebeln...bleiben die drinn? Oder pürriert oder siebt man die Soße zum Schluß?

12.06.2020 14:24
Antworten
hummeline18

Meine gesamte Familie war begeistert. Sogar die Kinder haben es gemocht und das soll etwas heißen. Vielen Dank für das Rezept.

23.05.2020 14:13
Antworten
vorderbr

Super Rezept. Habe ich schon sehr oft gemacht mittlerweile.

18.04.2020 14:48
Antworten
Andrewthegiant

Ein richtig tolles Rezept! Besonders hervorzuheben ist, dass man kocht soviele Zutaten für die Currysauce braucht im Vergleich zu vergleichbaren Rezepten. Das Ergebnis war dann prima. Dazu wurde eine rote Bockwurst gegessen, die ich vorher x-förmig eingeschnitten und leicht gebraten habe. Außerdem gab es selbstgemachte Kartoffel- und Süßkartoffelwedges. 5* und kann man nur empfehlen.

17.04.2020 16:10
Antworten
akoehl

Ich habe die Sauce heute gekocht und fand sie sensationell gut. Mein Mann war begeistert von diesem einfachen, aber wirklich guten Essen. Allerdings hab´ich die Sojasauce weglassen. Schlicht und einfach weil ich keine hatte...:-) Und neben dem Tomatenmark, habe ich noch Currypaste mit angeschwitzt. LG Drea

09.08.2005 20:29
Antworten
Fischadler

das mit der Currypaste ist eine gute Idee

23.05.2014 13:51
Antworten
Minister

Die Soße gab es heute dazu... - Lecker !

23.07.2005 12:13
Antworten
alina1st

Hallo!! Da sich mein Vater tatsächlich mal ganz banal "Currywurst" gewünscht hat, wollt ich natürlich nich einfach nur tubenzeug nehmen- und hab dann dein Rezept gefunden. Musste ich natürlich gleich ausprobieren! Meine Familie war begeistert, schmeckt wesentlich besser als ind er Imbissbude haben sie sogar gesagt =) lg alina

30.06.2005 15:22
Antworten
Balou09

Hallo! Habe die Sauce heute ausprobier und finde sie toll. Das mit dem Honig hat was. Statt normalen Ketchup habe ich von Kraft ,, Mexican Ketchup feurig - scharf ,, genommen und ,, Xtra Hot Cayenne Pepper Sauce ,, aber nur ein paar Tropfen. Das ist eine Sauce mit ,, Pep ,, die gibt es nicht nur zur Currywurst. LG Balou 09

05.06.2005 11:52
Antworten