Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Weihnachtsplätzchen


Rezept speichern  Speichern

für ca. 55 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 11.01.2002 37 kcal



Zutaten

für
150 g Mehl
125 g Butter, weiche
75 g Puderzucker
50 g Nüsse, gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
37
Eiweiß
0,43 g
Fett
2,49 g
Kohlenhydr.
3,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Mehl, Butter, 50 g Puderzucker und Nüsse verkneten, 1 Std. kühlstellen.

Teig dann ausrollen, ausstechen oder mit dem Fleischwolf (Plätzchenvorsatz) durchdrehen. Auf ein Backblech mit Backpapier legen.

Im heißen Backofen 15 Min. bei 180 °C Umluft backen.

Tipp: Man kann die Plätzchen auch in Kuvertüre tauchen oder mit Zuckerguss einstreichen und bunte Streusel drauf geben.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wampi08

Der Teig war super zu verarbeiten. Habe die doppelte Menge gemacht. Lecker allerdings auch sehr mächtig. 😊

02.12.2019 11:47
Antworten
mybcbc

das rezept ist der hammer, ich nehme es für ausstecher und nougattaler...der teig ist sooo lecker...die nougattaler sind damit der absolute hammer geworden....hab noch nie so gute gegessen.....der einzige kleine nachteil ist das der teig sehr klebrig ist, wenn man ihn ausrollt...aber das nehme ich in kauf....denn die meisten zutaten hat man immer im haus und kostengünstig ist es auch...mein absoluter lieblingsteig

08.12.2012 20:28
Antworten
Sweet_Mama25

Hallo, wir haben den Teig durch unsere elektrische Presse gejagt. Evtl war sie beim 3. Rezept schon etwas heiß gelaufen oder so, auf jeden Fall sind mir einige wieder kaputt gegangen. Beim backen sind sie etwas auseinander gegangen, aber dann sind sie auch nicht mehr zerbrochen. Ich bin immer wieder erstaunt was für leckere Sachen man machen kann aus so wenig Zutaten. Wir haben ubrigens Haselnüsse genommen und das war super. LG,Sigrid

03.12.2011 16:20
Antworten
Angroma

Guten Morgen, leider ist bei mir der Teig sehr krümelig und bröckelig geworden, so dass das Ausstechen kaum möglich war. Habe dann Rollen gemacht und diese mit einem Messer abgeschnitten. Die Plätzchen schmeckten trotzdem! LG Angroma

30.11.2005 08:58
Antworten
Angroma

Hallo, da ich nicht so geübt bin im Plätzchenbacken, hatte ich mit dem Teig ein wenig Probleme. Er war sehr krümelig und bröckelig. So ließ er sich ganz schlecht ausstechen. Habe dann einfach kleine Stücke gerollt und scheibenweise mit einem Messer abgeschnitten. Mit Schokolade überzogen schmeckten die Plätzchen sehr gut! Liebe Grüße Angroma

30.11.2005 08:52
Antworten
jweber

Hallo, Endlich habe ich mal ein Plätzchenrezept gefunden von dem mein Freund total begeistert ist!!! Danke Gruß

18.12.2004 13:04
Antworten
Greta

Hallo !! Lecker auch mit Dinkelvollkornmehl,Honig oder Vollrohrzucker :-) *vollwertige * Grüsse Greta

16.12.2004 08:16
Antworten
holsteinerschwarzbunte

Endlich mal was Einfaches... wenige Zutaten, schnell gemacht und auch für die Studentenküche geeignet. Gerade im Ofen...

11.12.2004 16:57
Antworten
AnjaB

habe die Plätzchen vor ein paar Tagen gebacken, sind auch gut geworden. Der Teig wird aber durch den geringen Fettgehalt (gegenüber anderen) sehr schnell bröcklig und muß also deshalb schnell verarbeitet werden.

26.11.2002 21:51
Antworten