Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.03.2016
gespeichert: 34 (1)*
gedruckt: 2.180 (36)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 20.02.2008
100 Beiträge (ø0,02/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
  Für das Fleisch:
1 kg Rinderbäckchen
25 g Tomatenmark
100 ml Rotwein, trocken
1 Liter Fond, Brühe oder Wasser, ca., zum Bedecken des Fleisches
Lorbeerblatt
Rosmarinzweig(e)
  Majoran
  Salz und Pfeffer, schwarzer
10 g Öl zum Braten
  Für das Gemüse:
Gemüsezwiebel(n)
Möhre(n)
1/4  Sellerie
0,33  Lauchstange(n)
1 Stiel/e Petersilie
  Außerdem:
125 g Butter
100 g Mehl

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Gemüse waschen und putzen, die Schalen und Strünke aufheben. Die Rinderbacken mit Salz und Pfeffer würzen und in dem Öl anbraten. Die Schalen und Strünke zugeben und diese anrösten. Das Tomatenmark zugeben und kurz mitrösten. Anschließend mit dem Rotwein ablöschen und mit Fond bzw. Brühe oder Wasser bedeckend auffüllen. Die restliche Gewürze in den Sud geben. Die Rinderbacken ca. 2 Stunden, bis sich das Fleisch leicht von der Gabel löst, bei geschlossenem Deckel schmoren lassen.

Wenn die Rinderbäckchen gar sind, dem Fond entnehmen und diesen passieren. Das Gemüse klein schneiden und darin gar kochen.

Die Butter in einem Topf zerlaufen lassen und mit dem Mehl eine dunkle Roux bzw. Einbrenne herstellen. Die Einbrenne mit dem Fond bzw. Sud auffüllen, bis dieser zur Soße bindet. Die Rinderbäckchen in Tranchen schneiden und in die Soße zurücksetzen.

Dazu passen wunderbar Kloßwickel oder Kartoffeln.