Crêpes nach französischem Familienrezept


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 11.03.2016 458 kcal



Zutaten

für
150 g Mehl
50 g Speisestärke
2 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
100 g Zucker
2 Beutel Vanillezucker
4 Ei(er)
1 Glas Milch
1 Glas Wasser
3 EL Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
458
Eiweiß
13,09 g
Fett
13,25 g
Kohlenhydr.
70,60 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Mehl, Speisestärke, Backpulver und das Salz in einer Schüssel mischen, dann alle anderen Zutaten dazugeben und alles gut verrühren. Sollte es Klümpchen geben, den Teig durch ein Sieb streichen. Der Teig soll nicht 'schaumig' werden, also nur gut durchrühren, nicht aufschlagen.

Durch die Größe des Glases für Milch und Wasser kann man den Teig variieren: je größer - desto flüssiger, was der Teig aber gut verträgt! Man kann den Teig sofort verwenden, aber auch einige Zeit stehen lassen.

Ich selber benutze einen Crêpesmaker mit einem Durchmesser von 35 cm und bekomme aus dem Teig 10 große Crêpes, mit einer Pfanne oder einem Crêpes-Eisen zum Tunken werden es sicher mehr.

Dieses Rezept hat mir meine französische Brieffreundin vor 30 Jahren gegeben und da ich bis jetzt nie ein besseres gefunden habe, wollte ich es endlich mal einstellen.

Das Rezept ist aufwändiger als andere - aber es lohnt sich! Bessere Crêpes habe ich noch nie gegessen.

Viel Spaß!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

maskotchen

Ich hab gestern und heute crepes mit diesem Rezept gemacht. Gestern normal und heute mal mit 3 TL Backkakao, etwas zimt, 20g mehr Zucker und etwas mehr milch. Hat beides mal super funktioniert und war echt lecker.

30.08.2020 16:42
Antworten
Nummer55

Wir haben seit heute einen Crêpe-Maker. Das Rezept hat super funktioniert und ist megalecker!!! 5 Sterne!

31.07.2020 22:03
Antworten
Videotechniker

Moin. keine Ahnung was ich falsch mache aber mein Teig reist immer ein.

26.06.2020 09:46
Antworten
Kakamai

Hallo waschenk2220, Danke für.Deinen Kommentar und die tolle Idee - werde ich auf jeden Fall ausprobieren! LG Kakamai

04.05.2020 07:15
Antworten
Kakamai

Hallo Mirijaml., ich empfehle Sonnenblumenöl, da es vom Geschmack her sehr neutral ist. LG Kakamai

04.05.2020 07:13
Antworten
Music4J

Ich möchte gern das Rezept ausprobieren. Zuvor hab ich aber noch eine Frage : Kann ich das auch ohne die Speisestärke machen? Hab nämlich keine Daheim und wollte nicht nochmal extra fahren.... LG Music4J

07.06.2018 15:04
Antworten
Nessa0805

Einfach wunderbar. Alle waren begeistert. Dankeschön.

05.02.2018 11:41
Antworten
till2007

Habe es heute Morgen mit meinen Enkeln gemacht, war ganz einfach! Da ich Zöliakie habe, haben wir den Teig mit glutenfreiem Mehl gemacht, das war super lecker, auch ohne Marmelade oder Nutella! Ganz tolles Rezept

23.12.2017 18:58
Antworten
ruebi72

Dieses Rezept ist wirklich mit Abstand das Beste was ich gesehen und auch probiert habe. Und ich finde es überhaupt nicht schwierig, im Gegenteil!!! Kann man wohl das Backpulver weglassen?

08.08.2017 15:12
Antworten
Kakamai

Hallo ruebi72! Ja, auch ohne Backpulver funktioniert es. Ich habe es schon mal vergessen und eigentlich keinen Unterschied gemerkt! Liebe Grüße Kakamai

09.08.2017 09:22
Antworten