Hähnchen mit Blumenkohlreis in fruchtiger Currysauce


Rezept speichern  Speichern

low-carb

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 10.03.2016



Zutaten

für
1 kl. Kopf Blumenkohl
250 g Hähnchenbrustfilet(s) oder Geschnetzeltes
150 g Apfelmus
500 g Naturjoghurt, fettarmer
250 g Mayonnaise
1 kl. Glas Pfirsich(e)
1 EL Weißweinessig
1 Spritzer Süßstoff
2 TL, gehäuft Currypulver
½ TL Gemüsebrühepulver
Salz und Pfeffer
Chilipulver
Kreuzkümmel
Paprikapulver
Muskat, frisch geriebener
Cayennepfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Blumenkohl entstrunken, waschen, abtrocknen und in einer Küchenmaschine auf Reiskorngröße klein häckseln. Den Blumenkohlreis in ein mikrowellengeeignetes Gefäß mit Deckel geben und 7 - 8 Minuten auf höchster Stufe in der Mikrowelle garen.

Mayonnaise, Joghurt und Apfelmus verrühren. Den Essig, die Hälfte des Pfirsichwassers aus dem Glas und das Currypulver hinzufügen und mit dem Pürierstab gut durchmixen, so dass ein homogener Dip mit gelblicher Curryfarbe entsteht. Wer nicht gerne Curry mag, nimmt etwas weniger Currypulver und dafür etwas Kurkuma. Nach eigenem Geschmack mit Süßstoff, Pfeffer, Salz, Paprika, Chilipulver, Cayennepfeffer oder Kreuzkümmel würzen. Wer es fruchtiger mag, kann etwas Zitronen- oder Orangensaft dazugeben. Den Dip pürieren.

Die Pfirsiche sehr klein schneiden und in den Dip geben. Den Dip im Kühlschrank ziehen lassen und anschließend noch mal nachwürzen.

Das Hähnchenbrustfilet klein schneiden und in etwas Olivenöl anbraten. Mit Curry, Paprika und Salz würzen. Ein paar Minuten, bevor das Fleisch gut ist, den Blumenkohlreis mit in die Pfanne geben und kurz anbraten. Mit Salz, Curry und Muskatnuss würzen. Die Herdplatte ausstellen und die Currysauce mit in die Pfanne geben. Kurz auf niedriger Hitze erwärmen und darauf achten, dass der Joghurt nicht gerinnt.

Tipp: Der Currydip eignet sich auch als Beilage zu Gegrilltem oder Raclette. Er schmeckt warm und kalt.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Montelino111

Na super, weder Apfelmus noch Pfirsiche da...aber hab seit Ewigkeiten ein Glas Mango-Apfelmus von Natreen hier rumstehen, war mal im Angebot und wurde mitgenommen, ka wieso, aber dafür eignete es sich wie gerufen :D Und die Pfirsiche wurden eben durch frische Ananas ersetzt. War super :) Ob dies, ebenso wie das Obst und Mus im Original, sooo low carb sind, weiß ich nicht ;) da ich die Mayo durch Miracelwip so leicht ersetzt hab, aber in jedem Fall low fat.

25.06.2016 16:01
Antworten