Backen
Beilage
Gemüse
Paleo
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ofengeröstete Möhren

Durchschnittliche Bewertung: 4.64
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 03.03.2016 163 kcal



Zutaten

für
800 g Möhre(n), Bio
2 TL Koriander
2 TL Szechuanpfeffer
2 TL Currypulver
½ TL Meersalz
2 Knoblauchzehe(n)
40 ml Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
163
Eiweiß
2,15 g
Fett
11,00 g
Kohlenhydr.
14,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Möhren gut waschen. Dann mit Schale der Länge nach halbieren.

Nun Knoblauch, Koriander und Szechuanpfeffer im Mörser zerstoßen und mit den anderen Gewürzen zu den Möhren geben. Olivenöl darüber gießen und gut vermischen.

Dann die Möhren in eine feuerfeste Form geben und bei 230 °C 25 Minuten im Backofen rösten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eisbobby

Mega lecker, danke eisbobby

04.01.2020 15:42
Antworten
Woti91

Heute im Ofen gebacken. Super lecker. Diesen Pfeffer habe ich nicht - dafür hab ich noch ein bisschen Ingwer- Pulver genommen. Es hat allen sehr gut geschmeckt! Danke für das Rezept.

14.09.2019 23:20
Antworten
Tuklov

Einfach und doch so genial.

06.08.2019 18:30
Antworten
BrittaKatharina

Sehr lecker. Habe es ohne Knoblauch gemacht und da wir Szechuanpfeffer nicht hatten, etwas Chilli genommen.

31.07.2019 21:58
Antworten
Sivi

Die ofengerösteten Karotten hatten wir heute zu Kalbskoteletts und Kapü. Super! Sowohl der Geschmack als auch die Konsistenz haben mich rundum begeistert. Gibt's auf jeden Fall wieder!

08.09.2018 19:20
Antworten
MartininColorado

"im Backofen rösten" - ist damit Oberhitze gemeint oder das Grillelement?

21.02.2018 15:43
Antworten
garten-gerd

Hallo, BioKoch ! Deine Möhrchen gab ´s bei mir heute zu Wildschweingulasch, und sie haben hervorragend dazu gemundet. Allerdings habe ich den Knoblauch durch die Presse gedrückt und dann mit dem gemörserten Koriander und Szechuanpfeffer und den restlichen Gewürzen mit dem Olivenöl vermengt und dann erst zu den Möhren gegeben. Das Ergebnis hat meine Erwartung noch übertroffen. Diese Gewürzkombination ist einfach nur genial. Vielen Dank für diese tolle Beilage. Lieber Gruß, Gerd

27.02.2017 20:23
Antworten
MartininColorado

Szechuanpfeffer kommt von einer Art Zitrusstrauch und hat mit Pfeffer nur zu tun dass er auch scharf ist. Lohnt sich sehr mal in einem Gewürzladen zu testen und Gerichte damit zu kochen.

21.02.2018 15:42
Antworten
dyalyse

Vielen Dank für diese Tips. Ich wußte nicht einmal was ich unter Szechuanpepper verstehen soll. So habe ich Tomatensalz, gemischten Pfeffer der auch rote Beeren hat genommen. War trotzdem sehr lecker! Dass Ingwer bei Knolauch hilft, habe ich auch noch nicht gewusst. VG dyalyse

28.02.2017 14:23
Antworten
toschu64

Hallo, Sehr leckeres Rezept mit wenig Arbeitsaufwand. Da ich keinen Szechuanpepper hatte, nahm ich Rosa Beeren und Ingwer. Durch den Ingwer wurde auch die Knobi Ausdünstung neutralisiert. LG toschu

02.08.2016 09:11
Antworten