Blumenkohl Tandoori-Art


Rezept speichern  Speichern

indisch, vegetarisch, würzig

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 03.03.2016



Zutaten

für
1 kleiner Blumenkohl ca. 500 g ohne Blätter

Für die Marinade:

250 g Joghurt
1 EL, gehäuft Tandoori masala
Kurkuma
Kreuzkümmel
Chiliflocken
Salz und Pfeffer
etwas Ingwer, fein gerieben
2 Knoblauchzehe(n), fein zerdrückt
2 TL Limettensaft
1 EL Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Den Blumenkohl in Röschen zerteilen, waschen und sehr gut abtropfen lassen.

Für die Marinade unter den Joghurt die Gewürze, Ingwer, Knoblauch, Limettensaft und Öl rühren. Die Marinade gründlich mit den Blumenkohlröschen vermischen und alles abgedeckt im Kühlschrank eine Stunde marinieren.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Blumenkohlröschen nebeneinander darauf platzieren. Die Röschen 30 bis 40 Minuten backen, bis sie leicht braun werden, dabei einmal wenden.

Dazu schmeckt Gurken-Raita.

Hinweis: Der Blumenkohl bleibt relativ fest, wer ihn weicher haben möchte, sollte ihn vorgaren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cheesycake

Hallo, da ich nicht wusste, was ich noch dazu machen soll habe ich zum Blumenkohl noch Kartoffeln, Möhren und Paprika hinzugefügt sowie Hähnchenflügel, dann die Marinade dazu und ordentlich durchgemacht, mit Salz, Pfeffer, trockener Minze und Zitronenpfeffer nachgewürzt, eine Stunde mariniert und ab in den Ofen. Dazu gab es Naan Brot und Gurken Raita. Sehr lecker. Danke für das tolle Rezept.

04.09.2019 19:48
Antworten
ars_vivendi

Hallo Familie Gypsy, es freut mich, dass Euch der Blumenkohl so gut schmeckte. Danke für den Tipp mit der Nadel und natürlich die Superbewertung. Gruß, Alex

09.07.2018 09:27
Antworten
gypsy0201

Wir hatten dieses leckere Gericht gestern zum grillen, ein herrlicher Geschmack. Und irgendwo hatte ich gelesen das man die Röschen mit einer Nadel einstechen soll, damit die Marinade schön einzieht, perfekt Vielen Dank für das Rezept sagt Familie Gypsy

08.07.2018 09:47
Antworten
ickliebodino

Ein wirklich leckeres Gericht! Hab die Röschen recht klein zerteilt, 40 Minuten waren ideal - noch ein wenig Biss. Wir haben Basmati dazu gegessen. Grüße

26.06.2017 20:05
Antworten
ars_vivendi

Hallo Elke, prima, dass Dir der Blumenkohl schmeckte. Danke für Deinen Kommentar, in Dampf vorgaren ist eine gute Idee, und natürlich für die vielen Sternchen. Lieben Gruß, Alex

16.03.2016 19:21
Antworten
Laeuferin

Hallo Alex! Ich war auch sehr gespannt, das Rezept auszuprobieren! Gestern abend war es dann soweit. Ich hab die Blumenkohlröschen 5 min über Dampf vorgegart, dann in die Marinade gelegt. Ich hatte den Blumenkohl ca 30 min im Ofen. Das Ergebnis war sehr lecker! Dazu hatte ich wie empfohlen Gurken-Raita und dazu noch Naan-Brot! Danke fürs Einstellen des Rezepts! Liebe Grüße Elke

16.03.2016 10:14
Antworten
ars_vivendi

Hallo chica, es freut mich, dass Euch der Blumenkohl schmeckte. Bei Eurem Essen wäre ich gerne dabei gewesen. Danke für den ausführlichen Kommentar und die Superbewertung. Das Rezept stammt von einem indischen Kochkurs vor vielen Jahren, die Notizen fielen mir neulich wieder in die Hände. Lieben Gruß, Alex

16.03.2016 19:18
Antworten
chica*

Ein super leckeres indisches Gericht! Meins wurde nicht so schön rot mangels Tandoori-Paste oder -Pulver. Im selbst gemixten fehlt die typische Färbung ;o) Ich habe noch einen guten TL Bockhornkleeblätter dazu gegeben. Im Ofen waren die Röschen ca. 45 Minuten und dann sehr angenehm und nicht zu bissfest. Dazu hatten wir Pickles, bereits am Vortag eingelegt, Raita, mittags angerührt und ein sehr einfaches schnelles Erbsen-Kartoffel-Curry das in der Zeit gemacht wird während der Blumenkohl im Rohr ist. Ich habe glaube ich noch nie so entspannt mehrere indische Leckereien aufgetischt. Grüsse chica

15.03.2016 09:12
Antworten
ars_vivendi

Hallo isi, vielen Dank für den ausführlichen Kommentar, auch über den Einsatz des Airfryers, und den Sternenhimmel :) ! Es ist immer schwierig, Gewürzmengen anzugeben und es ist empfehlenswert, sich im Zweifelsfalle heranzutasten. Lieben Gruß, Alex

13.03.2016 19:11
Antworten
Reblaus69

Hallo Alex, ich konnte es heute ja kaum erwarten, das Rezept auszuprobieren. Blumenkohl mal ganz anders.Es war sehr, sehr lecker. Ich hatte Tandoori-Paste, die schon recht scharf war, so dass ich auf weitere Chiliflocken verzichtet hab ;) Ingwer, Limette und Knoblauch geben den letzten Schliff. Auf das Öl hatte ich total vergessen. :( Gebacken hab ich den Blumenkohl im Airfryer, bei zuerst 180°, ca. 15 Minuten, danach noch knappe 5 Minuten bei 200°. Danach war der Blumenkohl angenehm bissfest, keinesfalls zu hart. Dazu gab es, wie von dir empfohlen, Gurken-Raita. Danke für dieses kreative Rezept, welches 5* absolut verdient hat. isi

13.03.2016 12:24
Antworten