Vegetarisch
Backen
Dessert
Europa
Gluten
Kinder
Lactose
Mehlspeisen
Schnell
Studentenküche
Süßspeise
einfach
Österreich
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kaiserschmarrn

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 02.03.2016 928 kcal



Zutaten

für
4 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
350 ml Milch
20 g Vanillezucker
20 g Zucker
130 g Mehl Type 405
2 EL Butter oder 3 EL
100 g Rumrosinen oder in Apfelsaft eingelegte Rosinen

Nährwerte pro Portion

kcal
928
Eiweiß
29,02 g
Fett
39,94 g
Kohlenhydr.
110,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Eiweiße werden vom Eigelb getrennt und mit etwas Salz steif geschlagen.

Sobald das Eiweiß steif ist, werden die Eigelbe mit dem Vanillezucker und einer Prise Salz ebenfalls schaumig geschlagen. Sobald sich der Zucker gelöst hat, wird die Milch langsam dazu gegossen. Nun wird zu der Eiermilch noch nach und nach das Mehl hinzugegeben. Das Mehl sieben, damit sich keine Klümpchen bilden. Wenn das Mehl untergerührt ist, wird noch der Eischnee untergehoben.

Nun wird eine möglichst hohe Pfanne erhitzt und darin Butter geschmolzen. Sobald die Butter geschmolzen ist, wird die zubereitete Masse dazu gegossen. Den Kaiserschmarren auf mittlerer Hitze backen. Nach ca. ½ - 1 Minute können die Rosinen dazugegeben werden. Sobald die Oberfläche des Kaiserschmarrns etwas fester geworden ist, wird die Pfanne mit einem Teller (dieser sollte größer als die Pfanne sein) bedeckt. Die Pfanne mit einem Schwung auf den Kopf drehen, sodass der Schmarrn aus der Pfanne fällt und auf dem Teller landet. Jetzt die Pfanne wieder mit etwas Butter einfetten und dann wird der Schmarren wieder von dem Teller in die Pfanne befördert. Die helle Seite backen.

Sobald dies fertig ist, wird der Kaiserschmarrn in der Pfanne mit zwei Löffeln zerrissen/zerteilt. Alles leicht mit Vanillezucker bestreuen.

Tipp: Ihr könnt den Kaiserschmarrn wunderbar mit Vanillesoße servieren oder ihn einfach so essen. Die Pfanne nur auf mittlere Hitze stellen (Skala 1 - 9, Stufe 6), weil sonst der Boden zu dunkel wird und der obere Teil noch nicht fest ist. Dann lässt sich der Schmarrn schlecht wenden und der obere Teil zerläuft auf dem Teller.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

liebesluder

bestes rezept! Nur ein Verbesserungsvorschlag : nach dem kurzen anbraten von einer Seite die schmarrn in den vorgeheizten Backofen geben, dann gehen sie richtig "hoch"

07.12.2018 16:51
Antworten
Timeee

super Rezept!! richtig fluffig. nur beim nächsten mal mach ich etwas mehr Zucker rein. für meinen Geschmack könnte er er was süsser sein.

22.08.2018 12:50
Antworten
ophiler

Hab das Rezept mit Schär-Mehl "Kuchen und Kekse" 1 zu 1 gemacht und es ist super geworden und somit auch völlig glutenfrei

20.08.2018 22:03
Antworten
Goerti

Hallo! Kürzlich habe ich deinen Kaiserschmarrn zubereitet, aber ohne Rosinen. So hat uns die Mehlspeise sehr gut geschmeckt. Vor allem den Kindern. Vielen Dank für das Rezept. Grüße von Goerti

21.07.2018 21:44
Antworten
allround

Ich habe den Kaiserschmarrn schon zweimal nach diesem Rezept gemacht und er wird wunderbar. Umdrehen tue ich ihn aber in der Pfanne mit dem Pfannenwender, das gelingt mir besser als mit dem Teller. Bei uns gab es Birnenkompott dazu - ein Gedicht!

27.10.2017 22:22
Antworten