Zimtschnecken


Rezept speichern  Speichern

Schwedischer Klassiker

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (65 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 02.03.2016 4864 kcal



Zutaten

für

Für den Hefeteig:

1 Würfel Hefe
350 ml Milch, lauwarme
75 g Zucker
600 g Mehl
100 g Butter, weiche
1 Prise(n) Salz
Zimt nach Belieben

Für die Füllung:

½ TL Kardamom oder Muskatnuss
50 g Zucker
2 TL Zimt oder 3 TL
20 g Vanillezucker
125 g Butter, weiche

Für die Dekoration:

1 Eigelb
1 Spritzer Milch
30 g Hagelzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
4864
Eiweiß
90,68 g
Fett
212,89 g
Kohlenhydr.
638,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 50 Minuten
Für den Hefeteig die Hefe zerbröseln und in der lauwarmen Milch verrühren. Etwas Zucker darüber streuen. Verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Die Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und 10 Minuten ruhen lassen.

Die restlichen Teigzutaten in eine große Schüssel geben und mit der Hefemilch zu einem glatten Hefeteig verkneten. Danach den Teig für mindestens 30 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt, besser verdreifacht hat.

Für die Füllung die trockenen Zutaten miteinander vermischen und dann mit der weichen Butter zu einer pastenartigen Creme verrühren.

Den Hefeteig kurz durchkneten, rechteckig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und bis zur Hälfte mit der Zimtfüllung bestreichen. Die Hälfte des Hefeteigs ohne Füllung wird über die bestrichene Seite geklappt. Den Teig in ca. 2 cm breite Streifen schneiden und zu Schnecken formen (siehe Video). Die Zimtschnecken kommen dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Zwischen den Schnecken ausreichend Platz lassen, damit sie aufgehen können.

Für die Dekoration das Eigelb mit der Milch verrühren und damit die Zimtschnecken bestreichen. Zum Schluss werden sie mit dem Hagelzucker bestreut und noch einmal abgedeckt. So können sie nochmals für ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen.

Danach kommen sie in den vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze für ca. 15 bis 20 Minuten. Die Zimtschnecken schmecken am besten, wenn sie warm aus dem Ofen kommen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

watze

Sehr lecker. Habe die Hälfte der Zutaten genommen und 10 kleine Schnecken gehabt.

19.06.2020 21:27
Antworten
MamavonFeli

Die ersten Zimtschnecken die ich gebacken habe! So simpel und toll. Meine Mädels 5, 4 und 1,5 Jahre haben fleißig mitgeholfen. Danke für das Rezept!

27.05.2020 22:56
Antworten
madalam

Wow! Super lecker - habe noch Rosinen und Äpfel hinzugefügt und bin begeistert! Absolut empfehlenswert.

02.05.2020 14:31
Antworten
Jeabeawal

Zum ersten Mal probiere ich es aus - du hast es sehr gut erklärt!!! Vielen Dank😊

03.04.2020 11:57
Antworten
Stefanie-Zeiser

tolles Rezept! Ich habe den Zucker durch Birkenblütenzucker ersetzt. Die Zimtschnecken schmecken super lecker und als "gedrehte" Schnecken ein echter hingucker.

03.03.2020 23:45
Antworten
Yannah99

Alles sehr gut beschrieben und super lecker - wir waren begeistert :-)

04.04.2016 21:21
Antworten
AlexReitz

Ja, mein Kommentar is auch nur halb

27.03.2016 12:37
Antworten
AlexReitz

komisch- scheint am Handy zu liegen :-/ Im Rezept steht 50 g Vanillezucker und im Video sagst du 20 g. Habs zu spät gemerkt und hatte 50 g. Macht aber nix! Is super lecker! Foto folgt! LG und noch ein schönes Osterfest! Alexandra

27.03.2016 12:46
Antworten
AlexReitz

Sehr lecker! Hab sie passend zum Osterfest gebacken - super einfach nachzumachen

26.03.2016 19:04
Antworten
Evas_Backparty

Irgendwie hat es nur den halben Kommentar angeschickt :D Freut mich das dir mein Rezept gefällt! Vielen Dank für die Rückmeldung! Frohe Ostern! LG Eva

26.03.2016 23:44
Antworten