Ameisen auf dem Baum


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 14.03.2016



Zutaten

für
200 g Glasnudeln
400 g Rinderhackfleisch
5 EL Sojasauce
2 EL Reiswein
1 EL Saucenbinder, mit 1 EL Wasser angerührt
2 EL Sesamöl, geröstet
5 Knoblauchzehe(n), gehackt
3 Frühlingszwiebel(n), gehackt
1 kleine Chilischote(n)
2 EL Chilisauce
1 Schuss Reiswein
2 ½ dl Rinderbrühe
etwas Erbsen, fein
etwas Lauch, klein geschnitten
etwas Stangensellerie, klein geschnitten
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Glasnudeln mit kochendem Wasser übergießen, 20 min. stehen lassen, abgießen, mit einer Schere in Stücke schneiden.

Das Fleisch in eine Schüssel geben, etwas Salz, Sojasauce, Reiswein, Sesamöl und Soßenbinder dazumischen und 15 min. stehen lassen.

Das Gemüse vorbereiten. Chilischoten und Frühlingszwiebeln diagonal in Scheiben schneiden. Das Grüne beiseitelegen für die Dekoration.

Sesamöl im Wok erhitzen. Erbsen, Lauch, Sellerie, Knoblauch, Chilischoten und die weißen Teile der Frühlingszwiebeln mitbraten.
Fleisch abtropfen lassen, braten bis es dunkel wird, Chilisauce dazurühren, dann zur Seite schieben.
Die abgetropften Nudel beigeben, gut mischen. Bouillon, Sojasauce und Reiswein beigeben. Nach dem Aufkochen die Hitze reduzieren, zugedeckt 5 min einkochen lassen.

Die grünen Frühlingszwiebeln darüberstreuen. Sofort servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Voluminösli

Danke für Deine Nachricht. Es geht auch mit anderem Gemüse. Lg

07.06.2020 12:02
Antworten
ManuGro

Hallo, dieses Gericht war sehr fein. Den Stangensellerie musste ich wegen meines Mannes leider weglassen. Und ich habe sehr kräftig nachgewürzt. Aber dann war es richtig lecker. LG ManuGro

06.06.2020 19:31
Antworten