Backen
Beilage
Gemüse
Salat
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Romanescosalat mit Kichererbsen

leckere Low Carb Beilage zu Kurzgebratenem, wer Falaffel mag, wird diesen Salat lieben

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 29.02.2016



Zutaten

für
1 Kopf Romanesco, notfalls geht auch Blumenkohl
2 EL Tahin
1 TL Paprikapulver
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 TL Kurkuma
1 ½ TL Salz
1 TL Pfeffer, schwarzer
1 Bund Petersilie, glatt
1 Bund Schnittlauch
1 Bund Frühlingszwiebel(n), oder 5 Schalotten
1 Zitrone(n)
3 EL Olivenöl
2 Zehe/n Knoblauch
1 Stück(e) Ingwerwurzel, frischer, etwa walnussgroß
1 Chilischote(n), rot
2 Dose Kichererbsen, oder 1 große

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Romanesco in Röschen teilen und waschen, dann gut in einem Sieb abtropfen lassen.

In dieser Zeit die Marinade zubereiten. Ingwer und Knoblauch klein hacken, Chilischote in feine Ringe schneiden. Diese Zutaten mit Olivenöl, Tahin, Salz, Pfeffer, Kurkuma, Kreuzkümmel und Paprikapulver verrühren und in einem Gefrierbeutel mit dem Romanesco mischen, sodass dieser überall damit überzogen ist.

Ein Backblech mit Backpapier belegen oder eine große beschichtete Auflaufform nehmen und den Kohl darauf verteilen. Am besten ist es, wenn die Röschen nicht übereinander liegen, dann bilden sich mehr Röstaromen.

Nun bei 180 °C Umluft für ca. 30 Minuten auf mittlerer Schiene in den Ofen geben. Die Garzeit hängt von der Größe der Stücke ab und davon wie weich oder bissfest man den Romanesco mag. Einfach probieren und wenn es für einen selbst gut ist, dann rausnehmen.

Während der Romanesco im Ofen ist, Petersilie, Schnittlauch und Frühlingszwiebeln klein schneiden, in eine große Schüssel füllen, die Zitrone darüberpressen und mit den abgegossenen Kichererbsen mischen.
Wenn der Kohl aus dem Ofen kommt, diesen ebenfalls damit vermischen. Am Ende noch einen guten Schluck Olivenöl darübergeben und falls es tatsächlich nicht würzig genug sein sollte, noch etwas Pfeffer und Salz dazugeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

opmutti

Hallo, habe heute einen riesigen Romanesco bekommen und von einem Teil diesen Salat gemacht. Wirklich schmackhaft. Das nächste Mal nehme ich mehr Romanesco. Die Marinade ist wirklich lecker. Danke fürs Einstellen LG opmutti

25.04.2019 21:02
Antworten
Abacusteam

HI, freut mich, dass es Euch geschmeckt hat. Wenn Du den Salat eventuell aufheben magst, stell Zwiebeln und Schnittlauch einfach separat auf den Tisch. Man kann es prima auf dem Teller drüberstreuen und so übertönt es beim Aufheben nicht alles. Ja, es ist fast unglaublich, wie die Gewürze einfach "verschwinden" .. Danke und lG ad

02.04.2017 23:58
Antworten
Supertini

Hallo! Danke für das leckere Rezept! Ich war sehr vorsichtig mit den Gewürzen, weil ich Angst hatte, dass er zu stark gewürzt ist, wegen meiner kleinen Tochter... Hab nur 1 Löffel Salz und von den anderen Gewürzen eher einen 3/4Löffel genommen. Die Chili weggelassen. Das war ein Fehler. Der Blumenkohl hat die Gewürze regelrecht aufgesaugt. Ich habe dann den Salat nochmal nachgewürzt. Der Salat war lecker. Am nächsten Tag hatte leider die Frühlingszwiebel die anderen Geschmäcker überlagert. Ich habe dann nochmal mit Kreuzkümmel und Tahin nachgewürzt. 4 Sterne von uns. LG, Supertini

02.04.2017 22:11
Antworten
Abacusteam

Gern geschehen ... ist mal was anderes, fand ich und habe es deshalb eingestellt. LG ad

18.10.2016 09:55
Antworten
Flexika204

super lecker!! vielen Dank für dieses tolle Rezept!

17.10.2016 13:15
Antworten
Abacusteam

Danke :-)), Stimmt, es duftet wirklich .... und Du kannst ihn wunderbar vorbereiten und durchziehen lassen - schmeckt auch am nächsten Tag super gut. Schönen Ostermontag noch ... lg ad

28.03.2016 14:39
Antworten
shortbetty

Sehr lecker! Die Küche duftet. Danke für das Rezept.

28.03.2016 13:18
Antworten
Abacusteam

HI Daniela, das freut mich sehr und zeigt, dass ich den Geschmack noch richtig in Erinnerung hatte. Ich habe eine ganze Weile im mittlerein Osten gelebt und langsame vermissen ich den Geschmack und so habe ich versucht, diesen Salat "nachzubasteln". Danke für das Lob ... und probier ihn mit anderen Gemüsen ... ist auch lecker. LG ad

16.03.2016 12:29
Antworten
Lucy125

Genial, super lecker. Wir sind total begeistert und unsere syrischen Freunde mögen den Salat auch sehr gerne. LG Daniela

16.03.2016 11:13
Antworten