Europa
Hauptspeise
Italien
Nudeln
Pasta
Schmoren
Schwein
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bandnudeln mit Radicchio und Speck

Risottati

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 08.03.2016



Zutaten

für
160 g Bandnudeln, wenn möglich mit Ei zubereitet
1 Zwiebel(n)
2 EL Olivenöl, extra vergine, kalt gepresst
90 g Pancetta, ersatzweise Bacon oder Schinkenspeck
50 ml Sahne
1 TL, gehäuft Tomatenmark
200 g Radicchio
n. B. Salz und Pfeffer
30 g Parmesan, frisch gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Risottati bedeutet, dass die Nudeln zur Hälfte der Garzeit in der dazu gereichten Sauce gegart werden.

Den Radicchio vierteln, den Strunk herausschneiden und die Viertel in 5 mm breite Streifen schneiden. 1 Zwiebel fein schneiden. 90 g Speck in 5 mm breite Streifen schneiden.

In eine Pfanne 2 EL Olivenöl geben und die Zwiebel bei kleiner Temperatur 5 Minuten andünsten. Den Speck dazugeben und weitere 5 Minuten bei etwas erhöhter Temperatur anbraten. 50 ml Sahne und 1 gehäuften TL Tomatenmark zugeben, salzen und pfeffern und bei kleiner Temperatur zugedeckt weiter köcheln lassen.

Inzwischen 160 g Bandnudeln in reichlich Salzwasser so lange kochen, bis die Hälfte der Garzeit erreicht ist. Dann die Nudeln abgießen, dabei das Kochwasser auffangen. Die Nudeln in die Sauce geben und soviel von dem Kochwasser zugeben, dass die Nudeln nicht ganz bedeckt sind.

Ferner den Radicchio unterrühren und zugedeckt auf mittlerer Temperatur weiterschmoren lassen. Ab und zu umrühren. Es sollte eine cremige Konsistenz bekommen, eventuell nochmal etwas von dem Kochwasser zugeben. Wenn die Nudeln al dente gekocht sind, dann mit frisch geriebenem Parmesan servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.