Bunte Karnevalsplatte

Bunte Karnevalsplatte

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 19.03.2016 605 kcal



Zutaten

für
10 kleine Spitzpaprika
5 kleine Bratwürste
5 EL Olivenöl
5 Kasseler Minutensteaks
1 kl. Dose/n Mais
1 kl. Dose/n Kidneybohnen
1 kl. Dose/n Erbsen
1 Glas Silberzwiebel(n)
½ Flasche Dressing (Gärtnerdressing)
200 g Schmand
3 EL Tomatenketchup
250 g Quark, 40 % Fett
3 TL Currysauce
500 g Hackfleisch, gemischtes
1 TL Paprikamark
1 TL Senf, mittelscharf
2 EL Paniermehl
1 kleines Ei(er)
1 TL Salz und Pfeffer
1 TL Paprikapulver
5 kleine Schnitzel
250 g Kräuterquark

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Bei den Paprika die Stielansätze abschneiden. Die Schoten putzen, waschen und entkernen. Bratwurst aus der Pelle in die Paprika drücken. Die Schoten in einen Bräter legen. Mit einem Esslöffel Öl bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C 20 Minuten garen.

Kasseler Minutensteaks trocken tupfen, in Würfel schneiden und 1 EL heißem Öl ca. fünf Minuten anbraten. Mais, Bohnen, Erbsen und Silberzwiebeln abtropfen lassen, mit dem Kasseler und dem Gärtnerdressing vermischen und durchziehen lassen.

Schmand, Tomatenketchup, Quark und Currysauce verrühren. Dip mit Salz und Pfeffer würzen.

Hackfleisch mit Paprikamark, Senf, Paniermehl und Ei vermengen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Mischung zu kleinen Röllchen formen und in 2 EL Öl erhitzen. Von allen Seiten ca.10 Minuten braten. Nach Wunsch auf kleine Stiele spießen.

Schnitzel trocken tupfen, der Länge nach in ca. 2 cm breite Streifen schneiden, wellenförmig auf Spieße reihen. Mit Salz und Pfeffer würzen und im restlichen Öl von allen Seiten ca. fünf Minuten braten.

Hackröllchen, Schnitzelspieße und gefüllte Paprika auf einer Platte anrichten. Mit dem Kasseler-Salat, Dips und Kräuterquark und eventuell mit frischem Baguette servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.