Dessert
Eis
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Milcheis-Grundrezept - Vanille und Variationen

weniger Zucker / Sahne trotzdem lecker! Variationen: Mohneis, Meloneneis, Cappuccinoeis

Durchschnittliche Bewertung: 2.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

120 Min. normal 23.03.2016



Zutaten

für

Variante: Grundrezept Vanilleeis

350 ml Milch
200 ml Sahne
4 Eigelb
½ TL Stevia (oder Zucker erhöhen)
½ Vanilleschote(n), aufgeschlitzt
70 g Zucker

Variante: Mohneis

30 g Mohn, ganz
2 TL Honig

Variante: Meloneneis

320 g Galiamelone, fein pürriert und abgesiebt
150 ml Milch

Variante: Cappuccinoeis

160 ml Espresso, starker, (z.B. Nespressokapsel Dharkan)
Vanilleschote(n) wie im Grundrezept

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Für die Variationen die Vanilleschote durch die angegebenen Geschmackszutaten austauschen.

Milch, Stevia und Aromen (Mohn vorher leicht anrösten) aufkochen und ziehen lassen.
Währenddessen Eigelb und Zucker in einer Metallschüssel gut schaumig aufschlagen und ein wenig der Milchmischung zugeben, damit das Ei beim nächsten Schritt nicht so leicht gerinnt.

Die Schüssel mit der Eigelbmasse auf ein warmes Wasserbad stellen auf 70 - 80°C (Darf wegen dem Eigelb nicht 85°C überschreiten!) erwärmen und nach und nach die Milchmischung zugeben. Zur Rose simmern.

Abkühlen lassen bei Raumtemperatur und Kühlschrank oder auf kaltem Wasserbad.

Zu guter Letzt die geschlagene Sahne unterziehen und in die Eismaschine geben. Sollte es danach noch zu weich sein, das Eis nochmal in die Tiefkühltruhe geben.

Wenn keine Eismaschine vorhanden ist, kann man die Masse auch in einem geschlossenen Behälter in die Tiefkühltruhe geben und alle halbe Stunde umrühren

Natürlich kann man das Grundrezept auch noch weiter variieren z.B. mit Zimt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.