Blumenkohl-Plätzchen


Rezept speichern  Speichern

einfach, auch vegetarisch geeignet, Low-Carb

Durchschnittliche Bewertung: 4.34
 (54 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 29.02.2016 320 kcal



Zutaten

für
500 g Blumenkohlröschen
1 m.-großes Ei(er)
200 g Käse, gerieben
100 g Frischkäse, gerne auch mit Kräutern
100 g Schinkenwürfel
1 Prise(n) Salz
½ Bund Frühlingszwiebel(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
320
Eiweiß
21,59 g
Fett
24,05 g
Kohlenhydr.
4,24 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Blumenkohlröschen ca. 10 min kochen - sie sollten nicht zu weich werden, sondern noch leicht bissfest sein. Zum Würzen etwas Salz zufügen. Die Röschen dann gut abtropfen lassen und mit dem Stabmixer pürieren. Das Ei sowie den geraspelten Käse untermischen.

Den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Aus der Blumenkohlmasse 7 - 8 cm große und 1 cm dicke runde Plätzchen formen und diese auf ein Backblech, das mit Backpapier ausgelegt ist, geben. Im heißen Backofen auf der mittleren Schiene ca. 15 min backen, bis sie bräunlich werden.

Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Die Plätzchen kurz aus dem Ofen nehmen, mit Frischkäse bestreichen, mit Frühlingszwiebeln und Schinkenwürfeln bestreuen und dann weitere 10 Min. backen.

Tipps: Die Blumenkohlmasse kann man auch als Pizzateig verwenden. Der Belag kann auch vegetarisch sein und ist beliebig kombinierbar.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

TinaNbg

Hallo, kann man die Masse einfrieren und wie lange hält es sich im Kühlschrank? Danke!

18.04.2021 14:05
Antworten
MammaTom

Da es wässert würde ich es nicht zu lang aufheben ..mit einfrieren habe ich da keine Ahnung ...

19.04.2021 11:47
Antworten
KennyCook

Tolles Rezept! Etwas aufwändig, ja, aber dafür nicht fettig. Ich habe den Blumenkohl nicht gekocht sondern gedämpft, damit die Masse nicht zu feucht ist. Und noch mit Muskat gewürzt. Statt Schinken hab ich schwarze Oliven genommen und noch ein paar Tomaten. Wunderbar! Nächstes Mal backen wir sie pur fertig und essen sie dann mit Meerettichkäse und Lachs. Vielen Dank für das Rezept! *****

06.11.2020 19:09
Antworten
MammaTom

Danke schön für die Ideen und Vorschläge zu diesem Rezept ..es freut mich wenn es gefällt ..liebe Grüße

07.11.2020 04:25
Antworten
MammaTom

Das freut mich sehr ...herzlichen Dank 😀

04.08.2020 16:53
Antworten
Bobmaxi

Ups meinte natürlich Blumenkohl! Danke trotzdem :)

06.09.2016 22:45
Antworten
Bobmaxi

Wenn ich das als Pizzaboden nutzen möchte, reichen dann 500g Brokkoli?

06.09.2016 19:19
Antworten
MammaTom

Ich glaube nicht das es für ein Blech reicht ...Ich würde 750 g nehmen ...Wie es mit Brokkoli dann schmeckt weiss ich nicht genau ...Ist aber Interessant .Danke für die Nachfrage

06.09.2016 20:52
Antworten
tantenirak

Hallo MammaTom...... dann will ich einmal die erste Bewertung abgeben :-) Es gab deine Plätzchen heute Abend als Hauptgericht, ich habe nur die Schinkenwürfel weg gelassen und die Familie war begeistert......sehr lecker.....ein Genuß..... LG Karin

03.03.2016 20:57
Antworten
MammaTom

Danke schön Karin es freut mich sehr ! Es schmeckt auch als Pizzaboden sehr gut ..Normal auch mit Tomatensosse und Belag ! Danke für die Bewertung !

03.03.2016 21:18
Antworten