Auflauf
Backen
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Party
Resteverwertung
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nudel-Gemüse-Auflauf im Blätterteigmantel

Durchschnittliche Bewertung: 2.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 08.03.2016



Zutaten

für
250 g Nudeln
200 g Kochschinken
200 g Käse, gerieben
250 g Erbsen, TK
200 g Schmand
200 g Naturjoghurt
2 Pck. Blätterteig
½ Dose Mais
2 Schuss Milch
1 TL, gehäuft Senf
5 große Möhre(n)
2 Tomate(n)
3 Ei(er)
1 Salz und Pfeffer
Basilikum
Kräuter, TK (8-Kräuter)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Zuerst die Nudeln kochen oder übrig gebliebene, bereits gekochte Nudeln vom Vortag bereitstellen.

Währenddessen den Kochschinken in kleine Streifen und die Möhren sowie die Tomaten in Scheiben schneiden.

Die Möhren für etwa 10 Minuten im Topf blanchieren.

Den Blätterteig in eine gefettete Auflaufform legen und mit Nudeln füllen. Anschließend nacheinander Schinkenstreifen, Erbsen, Möhren und Mais in der Form schichten. Alles mit dem gerieben Käse bestreuen.

Für die Soße Schmand, Naturjoghurt, Milch, Eier und Senf in eine Schale gegeben und gut rühren. Die Soße mit den Kräutern und Gewürzen abschmecken.

Die Soße über den Käse verteilen. Die Tomatenscheiben drauflegen.

Anschließend den Auflauf zunächst für 15 Minuten auf 150 °C im Backofen (Umluft) und danach weitere 15 Minuten auf 180 °C (Umluft) backen. Der Auflauf ist fertig, wenn der Blätterteig goldgelb ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.