Amsterdamer Topf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.95
 (40 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 12.03.2005 600 kcal



Zutaten

für
500 g Schweinelende(n)
250 g Spätzle
500 g Champignons
1 Zwiebel(n)
200 g Schinken, gekochter
125 ml Fleischbrühe
1 Becher Sahne oder Crème fraîche
1 Würfel Bratensaft
2 EL Saucenpulver
2 EL BBQ-Sauce
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Paprikapulver
n. B. Currypulver
150 g Käse, geriebener
Fett für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 10 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 11 Stunden 40 Minuten
Die Spätzle bissfest kochen. Pilze waschen und in Scheiben schneiden. Dann zusammen mit einer gewürfelten Zwiebel andünsten. Den Schinken in Würfel schneiden. Die Lende in Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und von beiden Seiten anbraten. Die Spätzle mit den Pilzen, Zwiebeln und Schinken vermischen.
Auflaufform einfetten, Lende hineingeben und das Gemisch darüber geben.
Fleischbrühe aufkochen, den Würfel darin auflösen. Sahne, Saucenpulver und Barbequesauce dazugeben und mit Salz, Pfeffer, Paprika und Curry abschmecken. Die Sauce über die Lende und Spätzle-Gemisch geben, abdecken und über Nacht ziehen lassen.

Noch abgedeckt am nächsten Tag 45 Minuten im heißen Backofen bei 180 °C schmoren lassen. 10 Minuten vor Ende der Garzeit mit Käse bestreuen. Aufgedeckt fertig backen, bis der Käse verläuft.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Manuela-Kyra

Das Essen war super lecker. Ich habe es auf meiner Geburtstagsfeier gemacht. Es wurde gelobt und gleich ausgedruckt zum weitergeben. Die Mengenangaben für 12 Personen habe ich allerdings aufgestockt. Statt 1500 g Filet - 2000 g 2 Zwiebeln und 1500 g Spätzle. Statt Barbeque Soße habe ich Texicaner Salsa genommen. Ich hatte nichts anderes. Es hat gerade so gereicht. Ich denke mal wenn noch mehr dagewesen wäre hätten alle nochmal ordentlich gegessen. Wir haben allerdings auch gute Esser. Super ist das man es einen Tag vorher vorbereiten kann. Danke für das tolle Rezept. Das wird es bei uns öfter geben.

20.11.2016 13:48
Antworten
Gutgelungen

Super lecker!

16.09.2015 16:22
Antworten
hoselbicher

Ich habe dieses Rezept zu meiner Geburtstagsparty ausprobiert. Alle 25 Gäste waren begeistert. Es ist alles gut vorzubereiten und man keinen Stress wenn die Gäste eintreffen. Schön ist auch, dass man sich nicht noch zusätzlich um eine Beilage kümmern muss. Einfach ein tolles Rezept.

08.08.2014 17:45
Antworten
Ms-Cooky1

Wir sind Weltmeister 2014!!!!!! Und dieses Gericht gab es an diesem denkwürdigen Abend, jedoch nach unserem Geschmack etwas abgewandelt. Auch überbackte ich es nicht mit Käse. Anstatt Spätzle nahm ich die Barilla Mini Penne. Es schmeckte weltmeisterlich. Danke für dieses tolle Rezept. Leider kann ich nicht die volle Punktezahl geben, da ich es etwas änderte, aber es gibt fast die volle Punktzahl. We are the Champions of the World! -- Germany --

14.07.2014 20:33
Antworten
Sternenfunke67

Habe das Gericht zum Geburtstag gemacht und es hat allen superlecker geschmeckt. Habe die Spätzle aus dem Kühlregal genommen, aber extra warm gemacht und dazu serviert. Den geriebenen Käse habe ich in den warmen Topf gerührt und nicht überbacken lassen, sonst haben bei einer größeren Menge nur die ersten was vom Käse. Statt Sahne habe ich Cremefine genommen.

02.03.2014 23:31
Antworten
Keks

Hallo Monimaus, danke für dein tolles Rezept!!! Heute gab es den Amsterdamer Topf zu "Testzwecken". Mit gaaaaanz ruhigem Gewissen kann man den auch seinen Gästen anbieten.... Zuerst dachte ich, dass es zu wenig Flüssigkeit sei, doch es mengenmässig passte alles wunderbar. Liebe Grüße Keks

25.09.2005 14:44
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, hab ich wohl vergessen dazu zu schreiben. Mit Saucenpulver meinte ich das von M...i, und zwar "Fix für Züricher Geschnetzeltes", Sorry. Viele Grüße Monika

14.03.2005 14:02
Antworten
kochbärle

Hallo - und was ist mit einem Würfel Bratensauce gemeint? Auch die von M... oder Kn...? Oder die festen Würfel, die als Grundlage für Saucen gemeint sind? Damit habe ich es letztes Mal gemacht. Für morgen habe ich aber in dem Supermarkt keine bekommen... Und jetzt?

16.12.2010 17:10
Antworten
mairose13

Hallo zitrone221! Saucenpulver gibt es z.B. von M..gi oder von K..rr. Da gibt es verschiedene Sorten z.B. Soße für Rahmbraten oder dunkles Soßenpulver. Ich finde das Rezept hört sich interessant an. Ist gespeichert. LG Mairose13

13.03.2005 19:12
Antworten
Gelöschter Nutzer

Was ist mit Saucenpulver gemeint?Versteh ich irgendwie nicht! LGzitrone221

13.03.2005 18:15
Antworten