Bewertung
(8) Ø4,40
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.03.2016
gespeichert: 131 (6)*
gedruckt: 1.703 (44)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 20.04.2015
4 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1/2 Liter Kokosmilch
0,1 Liter Kokoscreme, eventuell, und dafür entsprechend weniger Kokosmilch
1 EL Currypaste, rote
200 g Fleisch, Fisch, Garnelen oder Tofu
2 EL Fischsauce
2 EL Palmzucker
100 g Aubergine(n) (Thai-Aubergine)
100 g Bambussprosse(n)
  Pilze, optional
  Paprikaschote(n), optional
Kaffir-Limettenblätter
3 Zweig/e Thai-Basilikum, süßes,
Chilischote(n) (Thai-Chili)
1 Stiel/e Zitronengras
 etwas Erdnussöl zum Braten
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die rote Currypaste in Erdnussöl in einem Wok unter starker Hitze kurz braten, um das volle Aroma der Paste zu entfachen. Danach die Currypaste mit 500 ml Kokosmilch ablöschen. Wer es lieber cremiger möchte, der kann auch 100 ml der Kokosmilch durch die gleiche Menge Kokoscreme ersetzen. Die Kokosmilch aufkochen und das Fleisch (bzw. Fisch, Garnelen oder Tofu), Fischsauce und Palmzucker hinzugeben. Den Herd runterstellen und die bisherigen Zutaten bei geringer Hitze 5 Minuten köcheln lassen.

Den Stielansatz der Thai-Aubergine entfernen und diese vierteln oder achteln. Die Thai-Aubergine, die Bambussprossen und evtl. weiteres Gemüse - Paprika, Pilze, usw. - hinzufügen und zwei Minuten weiterköcheln lassen.

Die Kaffir-Limettenblätter in Streifen schneiden. Die Thailändische Chili in Ringe schneiden. Das Zitronengras in ca. 10 Ringe schneiden, je nach Geschmack. Kaffir-Limettenblätter, Thailändische Chili und Basilikumblätter hinzugeben und das Gericht für eine Minute weiterköcheln lassen.

Das Curry mit Reis servieren.