Lachsgratin mit Garnelen, Brokkoli und Kartoffeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 02.03.2016



Zutaten

für
4 Lachsfilet(s) à ca. 150 g, TK
600 g Kartoffel(n), festkochend
500 g Brokkoli, TK
1 Zwiebel(n)
200 g Garnele(n), vorgegart
30 g Butter
etwas Mehl
200 ml Gemüsebrühe
200 g Sahne
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen, aus der Mühle
1 Zitrone(n), den Saft davon
1 Bund Dill, frisch
100 g Gouda, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Lachs am besten über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen.

Kartoffeln waschen und mit Schale in reichlich Salzwasser etwa 20 Minuten garen. Darauf achten, dass sie nicht zu weich werden.

Den Brokkoli in kochendem Salzwasser 4 - 5 Minuten blanchieren, abgießen und abtropfen lassen.

Die Kartoffeln abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken, schälen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel abziehen und würfeln. Die Garnelen waschen und abtropfen lassen.

Butter in einem Topf oder einer tiefen Pfanne schmelzen lassen, die Zwiebel darin glasig dünsten, mit etwas Mehl bestäuben und nach und nach Brühe und Sahne unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und dem Saft einer halben Zitrone abschmecken. Dill waschen und hacken, zwei Drittel davon mit den Garnelen in die Sauce geben.

Den gewaschenen und trocken getupften Lachs mit Zitrone beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.

Kartoffelscheiben und Brokkoli schichtweise in eine gefettete Auflaufform geben und die Lachsfilets darauflegen. Sauce darübergießen, mit Käse bestreuen.I

Im Backofen bei 175 °C Umluft ca. 25 Minuten backen.

Aus dem Ofen holen und mit etwas Dill bestreuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Julinika

Das war sehr lecker! Ich habe allerdings statt Lachs Räucherfisch verwendet. Danke für das schöne Rezept.

09.10.2021 17:39
Antworten