Eier oder Käse
Europa
Festlich
Fleisch
Gemüse
Kartoffel
Niederlande
Party
Salat
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Niederländischer Rindfleischsalat

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

120 Min. normal 03.03.2016



Zutaten

für
300 g Rindfleisch, mager oder Rindersteak
2 kg Kartoffel(n), mehlig kochend
2 Gemüsezwiebel(n)
3 große Essiggurke(n)
1 Glas Erbsen und Möhren (ca. 420 g Abtropfgewicht)
4 EL Mayonnaise (Delikatessmayonnaise)
½ Liter Wasser
1 Brühwürfel (Rinderbrühe)
etwas Butter oder Margarine zum Braten
5 Pfefferkörner, schwarze
½ TL Majoran
½ TL Rosmarin
½ TL Thymian
3 Nelke(n)
2 Lorbeerblätter
Salz und Pfeffer

Außerdem:

1 kleiner Eisbergsalat
4 EL Mayonnaise (Delikatessmayonnaise)
1 Msp. Senf mittelscharfer (Delikatesssenf)
etwas Paprikapulver
etwas Currypulver
2 m.-große Ei(er) oder große
1 Glas Silberzwiebel(n)
3 große Essiggurke(n) oder ein Glas kleine Essiggurken und 2 EL vom Gurkensud

Für die Dekoration: (optional)

Spargel
Kochschinken (Hinterschinken) in Scheiben
Pusztasalat
Karottensalat
Selleriesalat
Cherrytomate(n)
Eisbergsalat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 1 Tag 5 Stunden
Man braucht dazu an Geräten: 1 große Kasserolle, 1 "Tee-Ei", 1 großes Sieb, 1 Pistill oder eine Küchenmaschine mit Knethaken.

Die Kartoffeln schälen. Überschüssiges Fett vom Fleisch abschneiden und aufbewahren, wenn gewünscht das Fleisch in ca. 3 cm Würfel schneiden. Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Essiggurken in Würfel schneiden. Brühe aus 0,5 Liter Wasser und dem Brühwürfel herstellen.

Die Pfefferkörner im Mörser zerstoßen und zusammen mit Majoran, Rosmarin, Thymian, Nelken und Lorbeerblättern in das Tee-Ei geben.

Erbsen mit Möhren in einem Sieb abtropfen lassen.

4 Esslöffel Mayonnaise mit 2 Esslöffeln vom Essiggurkensaft und 1 bis 2 Messerspitzen Delikatesssenf mischen, dabei darf der Senf nicht dominieren, die Mischung abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Das Fleisch zusammen mit dem abgeschnittenen Fett in Butter oder Margarine braten bis es schön dunkelbraun ist. Die Brühe angießen, das Tee-Ei zufügen und die Brühe zum Kochen bringen. Das Fleisch ca. 2 1/2 Stunden auf kleiner Flamme kochen, bis es nahezu auseinanderfällt, anschließend abkühlen lassen.

Die Kartoffeln in Wasser mit ca. 1 Esslöffel Salz in ca. 20 Minuten gar kochen, das Wasser abgießen und die Kartoffeln abkühlen lassen. Dann mit Erbsen und Möhren mischen und etwas zerdrücken (oder in der Küchenmaschine mit Knethaken mischen). Zwiebeln und Essiggurken hinzufügen und wieder gut mischen. Das Fleisch ohne Fett klein schneiden, mit zwei Gabeln auseinander ziehen und zufügen. Anschließend nochmals gut mischen und Mayonnaise zufügen, bis eine glatte Mischung entsteht. Mit ein bisschen Pfeffer abschmecken. Im Kühlschrank mindestens eine Nacht abgedeckt ziehen lassen.

Am nächsten Tag die Eier 10 Minuten kochen und abkühlen lassen, danach schälen und in Scheiben schneiden.

Eine Platte mit Blättern des Eisbergsalates bedecken und darauf die Kartoffelmischung wie einen kleinen Berg anrichten und mit einem Löffelrücken oben und an den Seiten glatt streichen. Die Mayonnaisemischung darauf träufeln und ebenfalls mit einem Löffelrücken verteilen, es soll eine Schicht von ca. 1 mm ergeben (Die restliche Mischung aufheben). Den Salat leicht mit Paprika und Currypulver bestreuen. Die Eischeiben oben auf dem Salat verteilen und auch mit ein wenig Mayonnaisemischung bestreichen und mit Paprika und/oder Currypulver bestreuen. Weiter dekorieren mit Mini-Essiggurken oder Essiggurkenwürfeln und Silberzwiebeln.

Tipps für eine festliche Dekoration: Jeweils 3 oder 4 gekochte und abgekühlte Spargelstangen in eine Scheibe Schinken wickeln und seitlich an den Salat setzen. Weiter dekorieren mit Pusztasalat, Selleriesalat, Karottensalat, Cherrytomaten und Streifen vom Schinken etc..
Guten Appetit!
P.S.: Die Kartoffelmischung kann eingefroren werden (dann im Kühlschrank auftauen lassen). Der fertige Salat hält sich im Kühlschrank abgedeckt ca. 5 Tage.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.