Vegetarisch
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Italien
Krustentier oder Muscheln
Lactose
Low Carb
Meeresfrüchte
gekocht
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Muscheln in Tomatensauce

Muscheln auf italienische Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.64
bei 43 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 24.02.2016 1073 kcal



Zutaten

für
3 kg Muschel(n)
5 Zehe/n Knoblauch
3 Zwiebel(n), rot
450 ml Weißwein, trocken
3 EL Olivenöl
2 EL Butter
300 g Lauch, oder 4 Lauchzwiebeln
600 g Tomate(n), passiert
1 EL Zitronensaft
1 EL Tomatenmark
4 EL Petersilie, plus zwei zum Garnieren
2 Zweig/e Rosmarin
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
1073
Eiweiß
109,92 g
Fett
41,25 g
Kohlenhydr.
39,94 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Zuerst werden die Zwiebeln und der Lauch (oder die Lauchzwiebeln) fein gewürfelt und in einem Bräter in Olivenöl und Butter angeschwitzt. Dann werden die Knoblauchzehen in Scheiben geschnitten und sobald die Zwiebeln glasig sind dazugegeben. Jetzt wird das Tomatenpüree, Tomatenmark und der Weißwein dazugegeben. Die Petersilie fein hacken und ebenfalls dazugeben. Alles gut verrühren, sodass alles gut vermischt ist. Alles noch mit Pfeffer, Salz und Zitronensaft abschmecken.

Den Bräter wieder auf den Herd geben und dann alles köcheln lassen. Der Sud kann ruhig schon einige Zeit vorher (1 - 2 Stunden) zubereitet werden, dann entwickeln sich die Aromen noch mehr.

Nun werden die Muscheln aus der Verpackung geholt. Alle abtropfen lassen und bei Bedarf putzen (abbürsten) und offene oder kaputte Muscheln aussortieren.

Jetzt wird der Sud richtig erhitzt. Er sollte stark kochen, dann werden die Muscheln dazugegeben und erst mal 5 Minuten gekocht. Danach werden die Muscheln einmal durchgerührt, sodass oben liegende Muscheln nach unten gelangen und weitere 10 Minuten kochen. Den Topf oder Bräter immer mit einem Deckel verschließen.

Die Muscheln mit dem Sud auf die Teller geben, mit etwas frischer Petersilie bestreuen und servieren.

Tipp: Die Muscheln im Zweifel etwas länger als zu kurz garen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PataNegra84

Tolles Rezept. Hatte nur normale Zwiebeln und habe noch eine Chilischote dazugeben.

25.09.2019 22:05
Antworten
grosser50

Habe noch etwas Kokosmilch hinzugefügt, ein Gedicht. Beilage ein Paprikabaguette. Ich vergebe eine Haube!!

02.03.2019 17:36
Antworten
fannickl

Sehr lecker, hat geschmeckt wie bei meinem Papa. Anstatt der passierten Tomaten habe ich allerdings nur frische genommen. Vielen Dank für das tolle Rezept.

21.02.2019 20:40
Antworten
Sonnenschein1960

Super lecker !!! Danke für das tolle Rezept !!

20.02.2019 17:31
Antworten
mobi56

Da gebe ich dir Recht. Muscheln sind lebende Tier, leben im Wasser und ich denke es ist ein Unding, die Muscheln zu putzen und eine Stunde in einem Topf beiseite zu stellen bis die Gäste kommen, grenzt ja fast an Tierquälerei. Ohne Wasser beginnt der langsame Tod, wie beim Fisch, ohne Wasser. Nur japsen sie nicht nach Luft. Muschel gehören aus dem Wasser sofort in den heißen Sugo. Bestimmt nicht eine Stunde in einen wasserlosen Topf.

22.02.2019 18:26
Antworten
Lotticarotti-312

Die ersten selbst gekochten Muscheln meines Lebens. Total einfach, total schnell und total lecker.

03.12.2016 23:58
Antworten
Webi

Super! Ich hatte bis jetzt die Muscheln im Tomatensud immer mit Rotwein gemacht. Ich finde fast dass sie mit Weißwein besser schmecken. Danke für das Rezept.

20.10.2016 13:22
Antworten
NatuerlichLecker

Hi Webi, danke für dein Abwandlungstipp und deine Meinung :-) Liebe Grüße Alex

27.10.2016 09:32
Antworten
ultramulle

Schnell, einfach und super lecker !!! Danke für's Rezept

11.10.2016 18:11
Antworten
NatuerlichLecker

Hi Ultramulle, danke für dein tolles Feedback :) Freut mich das es dir geschmeckt hat. Liebe Grüße Alex

27.10.2016 09:31
Antworten