Einfache Meat-Pie


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 01.03.2016



Zutaten

für
500 g Hackfleisch
1 Zwiebel(n)
150 g Champignons
100 g Erbsen, TK
1 Karotte(n)
1 Knoblauchzehe(n)
2 EL Tomatenmark
1 EL Worcestersauce
1 dl Rinderbouillon
1 EL Speisestärke oder Mehl
1 Rolle(n) Blätterteig, je nach Größe der Pie-Form
1 Eigelb
Salz und Pfeffer
Muskat
Paprikapulver
Cayennepfeffer
Rosmarin
2 Lorbeerblätter, evtl.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Für die Füllung das Hackfleisch anbraten und dann zur Seite stellen.

Währenddessen Zwiebeln und Champignons schneiden, Karotten und Knoblauch in der Küchenmaschine klein hacken. Das Gemüse anbraten und dann das Fleisch und den Knoblauch zugeben. Mit Paprika bestäuben und das Tomatenmark zufügen, kurz mitbraten und mit Rindsbouillon ablöschen. Um die Sauce zu binden, die Speisestärke in etwas Wasser in einem kleinen Gefäß auflösen und zur Füllung geben. Nun mit der Worcestersauce und den Gewürzen abschmecken. So lange einkochen, bis kaum mehr Flüssigkeit übrig bleibt. Die Lorbeerblätter entfernen.

In der Zwischenzeit eine Pie-/Gratinform (Ø etwa 18 - 20 cm) fetten. Einen Deckel ausschneiden (sollte etwa 1 cm breiter sein als die Form). Die Pie-/Gratinform nun mit dem Rest des Blätterteigs auslegen, der Teig sollte dabei bis knapp über den Rand reichen. Anschließend die Füllung in die entstandene Blätterteigschale geben. Nun den Teigdeckel auf die Füllung legen und die Ränder zusammendrücken. Dann mit einer Gabel Furchen in den Rand drücken und in einem dekorativen Muster vorsichtig mehrere Löcher in den Teigdeckel stechen, damit der Dampf beim Backen entweichen kann.

Die Meat-Pie mit dem Eigelb bestreichen und für rund 25 Minuten bei 200 °C in den vorgeheizten Ofen geben.

Man kann natürlich auch andere Zutaten in die Meat-Pie geben, wie z.B. Lauch, Zucchini, Auberginen, Mais, Kidneybohnen oder Peperoni. Statt des Blätterteigs könnte man auch einen Kuchenteig verwenden.
Die Füllung für den Fleischkuchen lässt sich übrigens gut einen Tag im voraus vorbereiten. Da für dieses Rezept ein Fertigteig verwendet wird, geht die Vorbereitung auch ganz schnell und einfach.

Wer keine große Pie- oder Gratinform hat kann stattdessen mehrere kleine und handliche Mini-Pies in der Muffinform machen und sie als Fingerfood servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Newcleus

Tolles Rezept, vielen Dank dafür! Heute schon das zweite Mal im Ofen, mal schauen wie das Ergebnis diesmal aussieht ;)

16.11.2018 19:08
Antworten
Leona68

Sehr, sehr lecker !!! Eine Kleinigkeit habe ich verändert und zwar das Gemüse nur von Hand geschnitten also nicht so ganz klein... mach ich heute wieder, Danke für das Rezept!

22.03.2018 16:44
Antworten
KerstinJK1969

Leckeres Rezept, ist gut bei meiner Familie angekommen. Ich hatte es eilig und habe deshalb fertige Pasteten genommen. Die Dinger die man für Hühnerfrikassee nimmt. Für die Anzahl von 3 Personen benötigte ich 12 Pasteten.

27.11.2016 21:35
Antworten
Poisonivy91

richtig gute Gewürze ausgesucht, beste Meat Pie den ich bisher versucht habe!

08.11.2016 13:23
Antworten