Sahnehirse mit Erdbeeren


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 12.03.2005 318 kcal



Zutaten

für
250 ml Wasser
100 g Hirse
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillezucker
3 EL Rosinen
250 g Quark (Magerquark)
2 EL Zitronensaft
3 EL Honig
250 g Erdbeeren
150 ml Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Wasser zum Kochen bringen. Hirse heiß waschen. Hirse ins kochende Wasser geben, einmal aufkochen lassen. Salz und Vanillezucker zugeben und alles ca. 20 Minuten ausquellen lassen. Rosinen unter die Hirse geben und alles abkühlen lassen. Quark mit Zitronensaft und Honig verrühren und unter die abgekühlte Hirse geben. Erdbeeren putzen und zerkleinern. Gemeinsam mit der flüssigen oder geschlagenen Sahne unter die Hirse geben.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

____karma

Ich finde das Rezept super. Ich liebe es. Schmeckt total lecker und erfrischend. Vor allem wenn es aus dem Kühlschrank kommt. Wenn ich keine Erdbeeren habe esse ich die Hirse mit ein paar Schokostreuseln.

13.06.2017 13:58
Antworten
Bärin

Hallo Eilane! Schön, daß dir das Rezept gefällt! Die Idee mit dem Apfelmus werde ich demnächst auch mal ausprobieren. Gruß, Bärin

22.09.2009 18:57
Antworten
Eilane

Da ich häufig unter Eisenmangel leide und Hirse ja bekanntlich sehr eisenhaltig ist, gehört dieses Rezept schon fast zu meiner Grundnahrung. Im Winter (also der erdbeerfreien Zeit) mische ich mir leckeren Apfelmus unter den Brei. Ober lecker!!!!

22.09.2009 15:03
Antworten
sonja70

Hallo Bärin, ich habe für uns heute zum Dessert die Sahnehirse gekocht. Sehr lecker! Als Dessert reicht es für 6 Personen oder es gibt später noch mal was... Ich habe Ahornsirup anstatt Honig genommen. Und da es jetzt keine frischen Erdbeeren gibt, mußten die Dosenaprikosen dran glauben. Grüße, sonja70

04.03.2007 18:50
Antworten
froeschle2

Hallo, hab die Sahnehirse schon mehrfach zubereitet und wir essen sie wirklich gerne! Und das, obwohl ich die Erdbeeren immer mangels guter Frischware entweder durch gefrorene oder durch Sauerkirschen aus dem Glas ersetzt habe. Seit wir jetzt milcheiweißfrei leben müssen, lasse ich den Quark weg *seufz* und ersetze die Sahne durch etwas Kokosmilch (kann man soweit ich weiß leider nicht "steif" schlagen) - schmeckt dann zwar nicht ganz so gut, aber das Kokosaroma entschädigt doch *ggg*. Danke für das schöne Rezept! Liebe Grüße Fröschle2

28.04.2005 13:00
Antworten