Vollkornspaghetti mit Zucchini-Fenchel-Gemüse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegetarisch, je nach Nudelart auch vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 29.02.2016



Zutaten

für
500 g Vollkornnudeln, am besten Vollkornspaghetti
500 g Fenchelknolle(n), in Stücke geschnitten
500 g Zucchini, in nicht zu dünne Scheiben geschnitten
250 g Cocktailtomaten, halbiert
1 Paprikaschote(n), rot, geputzt und in Stücke geschnitten
1 Schalotte(n), geschält und in Würfel geschnitten
2 Zehe/n Knoblauch, geschält und in grobe Stücke geschnitten
3 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Thymian
Rosmarin

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Vollkornspaghetti bissfest in Salzwasser garen.

Schalotten in heißem Olivenöl kurz anschwitzen, Fenchel hinzugeben und die Temperatur reduzieren. Etwa 5 Minuten dünsten, immer wieder umrühren und die Zucchini zufügen, weitere 5 Minuten schmoren. Salzen, pfeffern, Kräuter und Knoblauch einrühren. Paprika und Tomaten hinzugeben, alles gut durchrühren und nochmal 2 - 3 Minuten garen, dann abschmecken.

Gut abgetropfte Nudeln unterheben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lesefutter-Kurzgeschichten

Super lecker! Habe es noch mit einer Karotte und Oliven "verlängert" - war eher eine Resteverwertung und köstlich!

20.05.2022 21:43
Antworten
MiaMorres

Uns hat es auch sehr gut geschmeckt. Wir haben noch Parmesan drüber gestreut und ein paar Spritzer Tabasco. Mmh lecker.

30.07.2020 18:31
Antworten
Junebug21

Ich hatte nach einem schnellen Abendessen gesucht, was sowohl Zucchini als auch Fenchel beinhaltet. Das es so lecker werden würde, hab ich nicht gedacht. Anstatt Spaghetti hab ich Farfalle genommen und die Tomaten weggelassen, da wir leider keine mehr da hatten - es war aber trotzdem superlecker. Danke für das einfache, schnelle und schmackhafte Rezept!

02.09.2018 20:37
Antworten