Tatuncas Kimchi


Rezept speichern  Speichern

eigene Kreation, würzig und nicht zu sauer

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. simpel 29.02.2016



Zutaten

für
1,8 kg Chinakohl
3 TL Salz
3 große Knoblauchzehe(n), fein gehackt
2 Stück(e) Ingwerwurzel, ca. walnussgroß, gerieben
80 g Zucker
50 g Fischsauce
1 EL Pul Biber
1 Bund Frühlingszwiebel(n), in Ringe geschnitten
180 g Zwiebel(n), in Stücke geschnitten gewogen
230 g Karotte(n), grob geraspelt
100 g Petersilienwurzel(n), grob geraspelt
250 g Paprikaschote(n), rot, gelb, grün, in Streifen geschnitten
250 g Champignons, frische, in Stücke geschnitten
1 Becher Naturjoghurt (Bio-), ca. 150 - 200 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 5 Tage 2 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Tage 3 Stunden
Den Kohl teilen, die äußeren Blätter evtl. entfernen und den Strunk rausschneiden. Anschließend in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Zusammen mit Salz, Frühlingszwiebeln, Zwiebeln, Karotten, Petersilienwurzel, Paprikaschoten und Champignons in eine Schüssel geben, verrühren und für etwa zwei Stunden ruhen lassen.

Knoblauch, Ingwer, Zucker, Fischsoße und Pul Biber in einer Schüssel mischen, über die Kohlmischung geben und mit den Händen gut durchkneten, bis sich etwas Flüssigkeit entwickelt.

Dann noch den Joghurt als Starter für die Milchsäurebakterien zugeben. Den Kohl mit etwas Flüssigkeit in ein Einmachglas geben – besser gesagt stopfen, sodass das Glas ganz dicht gefüllt ist. Bis etwa 1 cm unter dem Deckel.

Die Öffnung mit Frischhaltefolie stramm bedecken und mit einem ausgespülten Deckel dicht verschließen. Das Glas fünf – sechs Tage bei Zimmertemperatur stehen lassen. Am besten auf einer wasserdichten Unterlage (Backblech).

Dann ist der Fermentierungsprozess abgeschlossen und das Kimchi kann gegessen werden. Im Kühlschrank hält es sich für einige Wochen.

Reicht für etwa 6 Gläser à 500 ml.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eulchen1812

klasse, klappt super, lecker

08.11.2019 17:50
Antworten
Tatunca

Es wird in der koreanischen Küche eigentlich zu allen Gerichten mit serviert. LG Tatunca

24.09.2017 09:21
Antworten
elkekittlass

Hallo zu was isst man das?

23.09.2017 22:37
Antworten
Tatunca

Pul Biber ist eine trockenes scharfes türkisches Paprika-Chili Gewürzgranulat.

27.11.2016 14:44
Antworten
Viola2107

Was ist Pul Biber?

27.11.2016 10:49
Antworten