Frühstücksbrei mit Leinsamen


Rezept speichern  Speichern

leicht bekömmlich

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 29.02.2016 467 kcal



Zutaten

für
100 ml Milch
1 EL Leinsamen
1 EL Haferflocken
1 Banane(n)
10 Heidelbeeren
½ Apfel
1 TL Honig
Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
467
Eiweiß
10,56 g
Fett
9,28 g
Kohlenhydr.
80,71 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Ruhezeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Banane schälen und mit einer Gabel zu einem Brei quetschen. Den halben Apfel auf einer groben Reibe reiben.

Wenn es besonders bekömmlich sein soll das Obst, den Leinsamen, den Hafer und die Milch in einen Topf geben und aufkochen. Dabei regelmäßig umrühren, damit es nicht anbrennt. Den Brei für ca. 5 Minuten, unter ständigem Rühren, köcheln lassen. Im Anschluss bei geringer Temperatur noch ca. 5 Minuten ziehen lassen (ggf. mit Deckel). Abschließend den Honig und den Zimt unterrühren und den Brei warm genießen.

Wer das Obst nicht so weich gekocht mag, gibt es erst nach dem Aufkochen in den Brei. Es kann natürlich auch anderes Obst genommen werden. Im Sommer nehme ich beispielsweise oft Erdbeeren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Eine sehr bekömmliche und apetittliche Frühstücksvariante. Man brauch es auch nicht allzu breiig machen (was ich persönlich bevorzuge), indem man einfach mehr Milch verwendet. Geschmacklich super gut. Eine schöne Anregung für Abwechslung beim Frühstück! Juulee

27.01.2021 08:48
Antworten
ulchentier

hallo Geany2011 das kannst du ruhig 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Liebe Grüße

13.02.2018 18:57
Antworten
Geany2011

hallo... kann ich das auch für 2-3 tage zubereiten? lg

11.02.2018 13:54
Antworten
patty89

Hallo man kann es zwar auch für 2-3 Tagen zubereiten für den Kühlschrank mit der Gefahr, dass es bräunlich wird durch die Banane. Aber wenn man die Banane frisch rein quetscht ist das mit Sicherheit besser LG Patty

13.02.2018 22:01
Antworten
ulchentier

hallo... kann ich das auch für 2-3 tage zubereiten? lg

13.02.2018 18:56
Antworten
patty89

Hallo sehr lecker das Obst hab ich aber in Stücken gelassen LG Patty

03.12.2016 17:18
Antworten
KaMaCo

Ich muss noch hinzufügen das ich das jetzt sehr oft für meinen Mann machen "darf" :D

15.03.2016 20:49
Antworten
ulchentier

Hallo, Vielen Dank für den schönen Kommentar. Das ist das erste Rezept das ich online gestellt habe und ich freu mich sehr, dass es nicht nur mir gefällt =D

16.04.2016 00:24
Antworten
KaMaCo

Super lecker und macht mega satt.. Ich danke für das Rezept ;-)

09.03.2016 13:45
Antworten