Bewertung
(21) Ø4,26
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
21 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.02.2016
gespeichert: 608 (0)*
gedruckt: 4.775 (14)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.11.2014
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

2 Becher Hüttenkäse
4 m.-große Ei(er)
1 Pck. Gouda, geraspelt
30 g Mandeln, gemahlen
 n. B. Salz
 n. B. Pfeffer
 n. B. Oregano
1 Dose Ananas, ungesüßt
1 Pck. Kochschinken
1 Dose Thunfisch
Paprikaschote(n)
3 Scheibe/n Salami
 n. B. Schinkenwürfel
 n. B. Zwiebel(n), rot
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Vorab zur Info: die Grundzutaten Hüttenkäse, Eier, Mandeln und Käse sollten immer dabei sein, alles andere kann man natürlich auf seine Wünsche hinzufügen oder weg lassen.

Zuerst verrührt man den körnigen Frischkäse, die Eier und die Mandeln miteinander. Am besten nutzt man hier eine Küchenmaschine bzw. einen Mixer. Im Anschluss gibt man den Käse dazu (muss nicht mehr mit dem Mixer verrührt werden).

Hawai-Thunfischpizza:
Wenn man zwei verschiedene Pizzen haben möchte (zwei Geschmäcker auf einem Blech), dann teilt man den o.g. Teig je zur Hälfte in zwei Schüsseln.
In die eine Schüssel gibt man die Dose klein geschnittene Ananas (ungesüßt - Achtung bei den KH. die verschiedenen Dosen unterscheiden sich manchmal stark) und den ebenfalls in kleine Stücke geschnittenen Kochschinken. Mit einer Prise Salz, Pfeffer und 1 TL Oregano würzen und anschließend alles verrühren.

In die andere Schüssel gibt man den klein geschnittenen Thunfisch, die gewürfelte Paprika und die gewürfelte Salami. Identisch wie oben würzen.

Jetzt verteilt man die beiden Massen jeweils eine links und die andere rechts auf einem Backblech. Ich empfehle ein Dauerbackpapier, da die Pizza dann nicht so doll am Backpapier klebt. Ist aber jedoch kein Muss.

Möchte man keine zwei verschiedenen Sorten haben, mischt man alles zusammen oder eben das was man am liebsten mag. Ein Beispiel wäre auch, dass nachdem man den beliebigen Teig gemischt und "ausgerollt" hat, man oben drauf noch Schinkenwürfel und rote Zwiebeln legt.

Die Pizza für 35 Minuten bei 200 °C Umluft in den Ofen geben, bis die Ränder goldbraun sind.