Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.02.2016
gespeichert: 48 (0)*
gedruckt: 517 (11)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.02.2010
1.043 Beiträge (ø0,31/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
180 g Quinoa
1/2 Bund Frühlingszwiebel(n)
Paprikaschote(n), rot
2 m.-große Zucchini
1 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
Orange(n), davon den Saft und Abrieb, Bioqualität
Zitrone(n), davon den Saft
 etwas Olivenöl
 n. B. Salz und Pfeffer
 Prise(n) Zucker
 n. B. Korianderpulver
2 Stängel Blattpetersilie, grob gehackt

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Quinoa in kochendes Salzwasser geben und 15 Minuten bei kleiner Hitze gar köcheln lassen.
Dann abgießen, falls nötig und zur Seite stellen.

Währenddessen das Gemüse putzen und und in kleine Stücke schneiden. Die Paprika und die Zucchini in ca. 1 cm große Stücke und die Lauchzwiebeln in Ringe.

Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und das Gemüse und den Knoblauch darin bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten andünsten. Ab und zu umrühren. Das Gemüse soll noch Biss haben.
Dann das Quinoa, den Orangensaft und -Abrieb, etwas Zitronensaft, die Gewürze und die Prise Zucker zugeben. Alles gut vermischen und nochmals abschmecken. Die gehackte Petersilie unterheben.

Das Pfannengemüse schmeckt sehr gut als Beilage, oder auch als Hauptmahlzeit mit einem Quarkdip und einem Stück Baguette dazu. Man kann es auch sehr gut kalt essen.