Bewertung
(4) Ø4,17
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.02.2016
gespeichert: 58 (0)*
gedruckt: 1.066 (24)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.01.2014
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

300 g Blumenkohl, roh und frisch
Eiweiß
150 g Feta-Käse
200 g Tomate(n), passierte
1 kleine Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
  Kräuter nach Wahl
  Salz und Pfeffer
1 EL Tomatenmark
1 halbe Zucchini
5 große Champignons
20 Scheibe/n Chorizo
200 g Käse, gerieben
10  Cherrytomate(n)
  Öl zum Braten
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 650 kcal

Zubereitung der Soße:
Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und den Knoblauch fein hacken. Etwas Öl in eine Pfanne geben und die Zwiebeln leicht anbraten. Darauf die passierten Tomaten geben und kurz aufkochen lassen. Dann die Temperatur etwas herunter drehen, Knoblauch und Tomatenmark dazugeben und mit Gewürzen - Salz, Pfeffer, Basilikum, Oregano, was man mag - abschmecken. Die Pizzasoße auf niedriger Stufe etwa 15 Minuten köcheln lassen und dann vom Herd nehmen.

Zubereitung des Teiges:
Den Blumenkohl von Strunk und Blättern befreien in kleine Stücke schneiden und ordentlich waschen. Danach in eine Küchenmaschine mit Doppelmesser) geben und zu einer grieß-ähnlichen Konsistenz zerkleinern. 300 Gramm davon in eine mikrowellengeeignete Schüssel geben und 8 Minuten auf höchster Stufe garen. In der Zwischenzeit den Feta mit den Händen ganz fein zerbröseln und in eine Schüssel geben und das Eiweiß mit einer Gabel leicht anschlagen. Den gegarten Blumenkohl-Grieß dazugeben, danach das Eiweiß hinzugeben und die drei Komponenten mit der Hand zu einer Masse vermengen.

Die Masse kann je nach Belieben als ein großer Teig oder viele kleine Teigstücke auf ein Backpapier mit der Hand verschmiert werden. Hier darauf achten, dass die Masse nur sehr dünn ist, da man sonst später Probleme bekommt. Den Teig zum Vorbacken in den auf ca. 220 °C vorgeheizten Ofen schieben und ca. 15 Minuten backen. Der Rand sollte schon eine gute Bräunung haben. Wenn der Teig etwas schwarz ist, ist das auch kein großes Problem. Lieber zu dunkel als zu hell.

Zubereitung des Belages:
Da der Belag am Ende nur noch überbacken wird, sollte rohes Gemüse und Fleisch vorher angebraten werden. Hierzu die Zucchini und die Champignons in Scheiben schneiden und leicht etwa 5 Minuten in etwas Öl anbraten. In der Zwischenzeit die Cherrytomaten einmal in der Mitte teilen.

Teig trifft Belag:
Nach 15 Minuten den Teig aus dem Ofen holen und mit der Tomatensoße bestreichen. Die Chorizo und das gebratene Gemüse darauf verteilen. Mit ordentlich Reibekäse bestreuen und die Cherrytomaten auf den Käse setzen. Das Blech zurück in den Ofen in eine der oberen Schienen schieben und weitere 8 - 10 Minuten überbacken lassen.
Danach aus dem Ofen holen und genießen. Die Blumenkohlpizza schmeckt auch kalt sehr gut.

Übrig gebliebenen Blumenkohl-Grieß im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb der nächsten paar Tage am besten für eine weitere Pizza verbrauchen.

Der Vorteil gegenüber den anderen Rezepten auf dieser Seite mit viel Reibekäse ist die geringere Menge an Käse im Teig, was nochmal ordentlich Kalorien spart. Der Geschmack ist trotzdem sehr ähnlich.