Beilage
Mehlspeisen
Nudeln
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spinatspätzle

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 11.03.2005



Zutaten

für
400 g Mehl
2 Ei(er)
¼ Liter Wasser
250 g Spinat, frischen
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Spinat durch den Wolf drehen oder sehr fein hacken. Mit Salz und Muskat würzen. Das ganze zu einem festen Teig verarbeiten und in das kochende Wasser geben, weiter Verarbeitung wie normale Spätzle.
Wer es natürlich eilig hat, kann auch feingehackten Gefrierspinat nehmen.
Die Spätzle erhalten jedoch mit frischem Spinat eine sattere grünere
Farbe.
Ganz lecker schmeckt dazu eine Hackfleischsoße oder man kombiniert
die Spinatspätzle mit Fleisch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

petra67

Wenn die Spätzle in den Topf mit kochendem Salzwasser gerieben werden, gehen sie unter. Sobald sie an der Wasseroberfläche schwimmen, sind die Spätzle fertig und können mit einer Kelle abgeschöpft werden Deswegen den Teig auch nur portionsweise in den Topf reiben. Grüßle,

12.07.2005 10:30
Antworten
Garnet85

Wie lang müssen die Spätzle denn kochen? Danke + LG Garnet

13.03.2005 01:23
Antworten