Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Vegetarisch
Schnell
einfach
fettarm
Vegan
Winter
Herbst
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Russische Pasta

vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 26.02.2016



Zutaten

für
200 g Fleischersatz (Hackfleischersatz), vegan, optional
1 große Zwiebel(n)
1 kleine Lauchstange(n)
2 Essiggurke(n) (saure Gurken), vegan
5 Knolle/n Rote Bete, eingelegt, vegan
5 EL Tomatenmark
2 TL Senf, vegan
1 EL Paprikapulver
200 ml Hafersahne (Hafercreme Cuisine)
400 ml Gemüsebrühe
200 g Farfalle, vegan
Öl zum Braten
Pfeffer, schwarzer
n. B. Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Falls die Hackfleischalternative weggelassen wird, können stattdessen mehr Rote Bete, Lauch und saure Gurken verwendet werden.

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden. Den Lauch längs halbieren und in Ringe schneiden. Die Rote Bete und die sauren Gurken in Würfel schneiden.

In einer tiefen Pfanne in heißem Bratöl die Hackalternative anbraten. Den Lauch und die Zwiebeln zugeben und ca. 5 Minuten mitbraten. Die sauren Gurken und die Rote Bete zugeben. Das Tomatenmark und Paprikapulver einrühren und anschwitzen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und offen ca. 20 Minuten köcheln lassen.

In der Zeit die Pasta nach Packungsanweisung kochen.

Die Petersilie fein hacken.

Die Hafersahne und den Senf in die Sauce einrühren und mit Pfeffer abschmecken. Die Pasta abgießen und mit der Sauce vermengen.

Auf Tellern anrichten und mit gehackter Petersilie bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sMuaterl

Ich verstehe gar nicht, warum dieses Rezept noch nicht bewertet wurde. Ich bin immer auf der Suche nach veganen Gerichten und dieses hier hat uns allen sehr gut geschmeckt. Sehr fein, mit den Essiggurken, der roten Bete und den Senf. Meine Tochter hat sich das zum Wochenende (mal wieder) gewünscht, vielleicht denke ich diesmal dran und mache ein paar Fotos.

09.01.2019 21:04
Antworten