Vegetarisch
Auflauf
Frucht
Gemüse
Hauptspeise
Käse
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Überbacken
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Sauerkraut-Lasagne

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 89 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 10.01.2002



Zutaten

für
1 Zwiebel(n), gewürfelt
40 g Butter oder Margarine
2 Dose/n Sauerkraut mit Ananas à 400 g
500 g Porree, ersatzweise 2 rote Paprikaschoten
2 EL Tomatenmark
Salz und Pfeffer
125 ml Weißwein
200 g Schmand
200 g saure Sahne
Lasagneplatte(n) ohne Vorkochen
100 g Gouda, geraspelt
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Koch-/Backzeit ca. 45 Min. Gesamtzeit ca. 65 Min. Kalorien pro Portion ca. 750 kcal
Zwiebelwürfel im heißen Fett glasig anschwitzen. Sauerkraut und Porreeringe (bzw. Paprikawürfel) zugeben und kurz mitdünsten. Tomatenmark hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen. Weißwein zugießen. Zugedeckt ca. 12 Minuten dünsten. Schmand und saure Sahne unterrühren und gut vermischen. Abschmecken.

Lasagneplatten und Sauerkrautgemisch abwechselnd in eine gefettete Auflaufform schichten, mit Sauerkraut abschließen. Mit Käse bestreuen.

Im heißen Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JuliePulie

Danke für das Rezept, aber der süß saure Geschmack hat uns gar nicht zugesagt.

03.08.2018 16:22
Antworten
Veggi-Franzi

Hallo, habe die Lasagne das erste mal in abgewandelter Form zubereitet und war begeistert. Eigentlich wollte ich ein ähnliches Rezept zubereiten und hatte dafür bereits Pellkartoffeln gekocht. Da wir die letzten Tage bereits Nudeln hatten habe ich anstatt der Lasagnenudeln die sehr dünn geschnittenen Pellkartoffeln genommen und wie bereits in anderen Kommentaren die etwas leichtere Creme genommen. Auch aufgewärmt kam noch ein dickes Lob von meinem Sohn. Vielen Dank für die Rezeptidee.

16.03.2018 12:41
Antworten
luminol

Habe gerade deine Lasagne gemacht. Ein kleines bisschen abgewandelt (Porre UND Paprika, noch eine gehäutete Tomate rein geschnippelt, italienische Kräuter dazu gegeben und statt der Ananas 2 Teelöffel Holundergelee). Überbacken habe ich mit einer Mischung aus Gouda und Old Amsterdam. Die Lasagneplatten sind wunderbar durch und der Geschmack einfach "rund". Ich nehme mal an, man kann die Lasagne einfrieren. Denn für mich allein ist es doch ein wenig viel, außer ich habe Lust davon 4 Tage in Folge zu essen ;)

07.02.2016 17:56
Antworten
angelika1m

Hallo, ich hatte die Variante halb Porree, halb Paprika und kleingeschnittene Ananas aus der Dose zum Sauerkraut. 3 x 3 Lasagneplatten waren gut, hätten aber auch 4 x 3 sein können. Die Lasagne ist wirklich lecker und trocken oder gummiartig war bei mir absolut gar nichts. LG, Angelika

30.01.2016 14:03
Antworten
BZW

Hallo, leider hat das Ergebnis mich nicht überzeugt da die Lasagneplatten wie Gummi waren, zumindest die unteren. Vom Geschmack her nicht schlecht, aber ausbaufähig. Gruß

27.10.2015 23:36
Antworten
Alexandradiezweite

Ich suche verzweifelt vegetraische Sauerkrautrezepte da ich das Zeug liebe und im Gasthaus immer nur in Verbindung mit Fleisch bekomme:-((( was ich ja nicht esse. Deshalb bin ich von diesem Rezept begeistert nur.............Sauerkraut mit Ananas??? Gibt es das fertig in Dosen oder muß ich da einfach Ananas zugeben??? Versteh ich leider nicht ganz, sorry! Bitte um Erklärung! LG Alex

30.08.2004 12:20
Antworten
Gelöschter Nutzer

freut mich, dass Euch das Rezept genauso gut schmeckt wie mir! Ich habe es auch schon öfters mit Hackfleisch gemacht, das schmeckt wirklich auch sehr gut. lg Vera

28.06.2004 23:46
Antworten
Ottomar

Deine Sauerkraut-Lasagne ist wirklich gut.Beim nachkochen sollte man das Rezept so nehmen wie es ist.Anschließend kann man es immer noch abwandeln.Man muß ja erstmal wissen wie es im Original schmeckt ,bevor man ein Rezept abwandelt. Gruß ottomar

05.01.2004 09:29
Antworten
Fraschi

...genau. Das abgewandelte Rezept kann man ja dann selber reinstellen, falls es noch nicht vorhanden ist :-)

13.09.2013 09:21
Antworten
bribero

Also die Sauerkrautlasagne schmeckt suuuupergut. Ich habe aber noch Hackfleisch dazugegeben. Einfach lecker, kann ich da nur sagen ;o)

30.09.2003 18:52
Antworten